Erleichterung für Lkw-Fahrer: "LKW.APP" zeigt Parkplatz-Auslastung

Lkw-Fahrer können bei der Parkplatzsuche die "LKW.APP" des Kölner Startups Aparkado nun europaweit nutzen. Die App weitet ihre Auslastungsanzeige für Parkplätze von Deutschland auf ganz Europa aus.

Die LKW.APP soll Fahrern die Parkplatzsuche erleichtern. (Bilder: Aparkado)
Die LKW.APP soll Fahrern die Parkplatzsuche erleichtern. (Bilder: Aparkado)
Tobias Schweikl
(erschienen bei Transport von Nadine Bradl)

Seit dem Launch der App im September 2022 verzeichnete Aparkado nach eigenen Angaben bereits über 7.000 internationale Downloads. Dank direkten Miteinbezugs von erfahrenen Lkw-Fahrern bei der App-Entwicklung punkte die LKW.APP mit einer realitätsnahen Lösung des Parkplatzproblems. Die Anzeige der erwarteten Auslastung von Parkplätzen sei dabei einmalig und ermögliche Fahrern eine planbare Fahrt und Rast. Neben offiziellen (blau) und potenziellen (grau) Parkmöglichkeiten zeigt ein farbliches Ampelsystem die erwartete Auslastung von Parkplätzen, zu denen Daten vorliegen. In Kombination mit der Bewertung der Parkplatzauslastung durch die Nutzer vor Ort strebt Aparkado somit eine Echtzeit-Auslastungsanzeige an.

Erstmals Belegungsanzeige der Lkw-Parkplätze über Deutschland hinaus

Die Anzeige der Parkplatz-Auslastung beruht auf der pseudonymisierten Verarbeitung von historischen Geodaten. Die entsprechend erwartete Auslastung der in Deutschland gelisteten Parkplätze ist bereits seit Mai 2023 für die Nutzer einsehbar. Nun baut Aparkado die Auslastungsanzeige europaweit aus. Von mehr als 12.000 gelisteten Parkplätzen in Europa zeigt die LKW.APP ab jetzt eine Auslastungsprognose für bereits über 5.000 Parkplätze. Dieser Schritt ermögliche es Lkw-Fahrern, sowohl auf Lang- als auch Kurzstrecken stressfrei einen geeigneten Parkplätz innerhalb ihrer Lenkzeit zu finden.

LKW.APP bleibt kostenlos bis Ende 2023

Die LKW.APP wird laut Anbieter weiterhin bis zum Jahresende mit allen Funktionen kostenlos für iOS und Android verfügbar bleiben. Im Anschluss werden vereinzelte Funktionen der App in eine kostenpflichtige Version übergehen.

„Erstmal ist es uns wichtig zu beweisen, dass die LKW.APP einen maßgeblichen Beitrag zur Verbesserung des Berufsalltags von LKW-Fahrern leisten kann. Über Geld reden wir erst danach“, teilt Mit-Gründer Roland Moussavi mit.

Wie genau die kostenpflichtige Version aussehen wird und welche Preise erhoben werden wird Aparkado zum Jahresende 2023 bekannt geben.