Werbung
Werbung
Werbung

Erstes Elektrozustellfahrzeug in Deutschland

UPS hat in Hamburg das erste elektrisch betriebene Zustellfahrzeug in Deutschland in Betrieb gestellt.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Das neue Fahrzeug wird von der Firma Modec im Auftrag von UPS hergestellt. Nach einer rund zehnwöchigen Testphase ist ein UPS Elektrofahrzeug dieses Typs bereits seit April 2008 regulär in London im täglichen Einsatz. Als einziger Antrieb dient der elektronische Motor mit 102 PS und 300 NM Drehmoment. Die Aufladung der Batterie erfolgt über ein externes Ladegerät und dauert bei dem in Deutschland genutzten Akkutyp durchschnittlich acht bis neun Stunden. Die Reichweite liegt im UPS-Einsatz bei cirka 90 bis 100 Kilometern, daher bietet sich besonders der Einsatz in Großstadtzentren wie Hamburg an. Durch ein regeneratives Bremssystem kann Energie, die beim Bremsen entsteht, genutzt werden. Die Höchstgeschwindigkeit ist wie bei allen Zustellfahrzeugen von UPS auf 80 km/h begrenzt. Das emissionsfreie Elektrofahrzeug entspricht mit seinen Maßen 2,65m x 2,03m x 7,15m (HxBxL) weitgehend dem klassischen UPS Zustellfahrzeug P60. Weitere fünf Fahrzeuge dieser Art sollen in Deutschland eingesetzt werden. Die Einsatzorte stehen noch nicht fest. Diese Modelle werden bereits in der neuen Version „Stage 2“ ausgeliefert und sind mit 2,75 m bzw. 2,15 m etwas höher und breiter als das jetzige Modell.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung