Werbung
Werbung
Werbung

Europaletten: Stapeln ohne Verletzungsrisiko

Ein neuen Palettenmagazin soll in Logistikzentren Verletzungen durch die unsachgemäße Handhabung der Ladungsträger verhindern.
Das Palettenmagazin stellt die Ladungsträger am Boden bereit und kann nur mit Flurförderzeugen bedient werden. | Foto: Triax Sicherheitstechnik
Das Palettenmagazin stellt die Ladungsträger am Boden bereit und kann nur mit Flurförderzeugen bedient werden. | Foto: Triax Sicherheitstechnik
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Nach wie vor klettern beim manuellen Palettenhandling Lagerarbeiter häufig auf den Stapel, um Paletten zu entnehmen. Die Konsequenzen sind – neben der körperlichen Beanspruchung – auch Abstürze von Personen und Paletten. Um Unfälle und Verletzungen der Mitarbeiter sowie Beschädigungen zu verhindern, bietet das Unternehmen Triax Sicherheitstechnik das Palettenmagazin „MAGAPAL“ an.
Zu sehen ist das Palettenmagazin auf der Arbeitsschutzmesse A+A 2017 (17. bis 20. Oktober, Messe Düsseldorf, Halle 6, Stand A23). Es ist an drei Seiten durch Wände sowie vorne durch eine Führungsschiene und einen Schaltsensor abgesichert, so dass selbst bei unbedachten Griffen in den Palettenschacht kein Risiko besteht. Es fasst je nach Modell bis zu 30 Paletten und wird über einen Palettenhubwagen oder einen Gabelstapler be- und entladen. Ein Arbeitszyklus soll zehn bis 15 Sekunden dauern, so der Hersteller. Zudem zeichne sich das Magazin innen durch seine Trichterform aus, was ein Verkeilen von Paletten verhindern soll. Das Magazin eignet sich wahlweise für die Palettenformate 800 x 1.200 Millimeter sowie 1.000 x 1.200 Millimeter und eine Dicke von +15/-5 Millimeter.
Das System stellt eine Palette auf dem Boden ab, alle anderen verbleiben fest im Magazin. Wird sie mit passendem Gerät entnommen, registriert ein Sensor den Vorgang und das Magazin legt die nächste Palette ab. Je nach Ausführung ist die Ausgabe von ein bis fünf Paletten gleichzeitig möglich. Das System kann auf diese Weise auch beladen werden: Sobald eine Palette unten in das Magazin geschoben wurde, wird sie automatisch angehoben.
Zudem verhindert der Schaltsensor das Abstellen der Paletten, solange beispielsweise ein Fuß unten ins Magazin ragt. Die Mitarbeiter können sich also nicht einfach den Weg zum Gabelstapler sparen und die Paletten etwa mit dem Fuß herausziehen. Die im Magazin verbleibenden Paletten sind zusätzlich mit einer Führungsschiene abgesichert, so dass das Personal auch nicht mit der Hand hineingreifen kann, um die nächste Palette von oben herunter und aus dem Magazin zu holen.
Die Konstruktion des MAGAPAL ist auf den Dauereinsatz in Logistikzentren ausgelegt. Es weist eine Wanddicke von circa 30 cm auf. Zusätzlich kann es an der Vorderseite mit Leitplanken ausgestattet werden, die Beschädigungen durch Lagerfahrzeuge zu verhindern.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung