Europart: Ersatzteile mit DKV-Card bezahlen

Europart und DKV vereinbaren Kooperation. Karten-Akzeptanz für Ersatz- und Verschleißteile in allen deutschen Europart-Verkaufsstellen
Johannes Reichel
Europart ist seit Anfang Mai 2015 exklusiver Partner von DKV. Die Europart Verkaufshäuser akzeptieren beim Kauf von Verschleiß- und Ersatzteilen die DKV-Card. „Erstmals in Europa stellen wir den Kunden eine bargeldlose Zahlungsabwicklung für Ersatz- und Verschleißteile zur Verfügung", kommentierte Olaf Giesen, Europart-Vertriebsleiter Deutschland die Kooperation. Fahrer, die unterwegs Mängel oder Schäden, etwa an der Beleuchtung beheben möchten oder fehlendes Material zur Ladungssicherung benötigen, könnten nun mit ihrer DKV-Card bezahlen. Für Flottenbetreiber ermögliche die Kooperation eine unkomplizierte, fahrzeugbezogene Abrechnung aller Ersatzteilkäufe über das DKV Kartenkonto, so der Dienstleister. Die Akzeptanz der DKV-Card ist zunächst auf die deutschen Europart-Niederlassungen begrenzt. Später soll das Netzwerk der Akzeptanzstellen auf weitere europäische Länder ausgebaut werden. Die Europart-Niederlassungen seien durch entsprechende Beschilderung schon von weitem als DKV-Akzeptanzstellen erkennbar. Ausgenommen von der bargeldlosen Zahlweise per DKV-Card wären Artikel des persönlichen Bedarfs sowie Zubehör.
Printer Friendly, PDF & Email