Werbung
Werbung
Werbung

Expertenbefragung: Flurförderzeuge bedrohen Regale

Die Standfestigkeit von Regalen hat die größte Bedeutung für die Sicherheit im Lager. Zu diesem Ergebnis kommt eine Expertenbefragung unter Logistikern.
Das Thema Regalsicherheit hat für die überwigende Mehrheit der Logistiker hohe oder sehr hohe Relevanz. | Foto: ROS Deutschland
Das Thema Regalsicherheit hat für die überwigende Mehrheit der Logistiker hohe oder sehr hohe Relevanz. | Foto: ROS Deutschland
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Insgesamt 84 Prozent der Logistiker messen dem Thema Regalsicherheit eine hohe oder sogar sehr hohe Relevanz bei. Das ist das Ergebnis einer von der ROS Deutschland GmbH in Auftrag gegebenen Expertenbefragung. Das Unternehmen ist Spezialist für die Reparatur beschädigter Regalstützen.
Mehr als drei Viertel der Umfrageteilnehmer sehen dabei Flurförderzeuge als eine der drei größten Gefahrenquellen für die Sicherheit im Lager an. Auch die Menschen und die Regale selbst halten mehr als die Hälfte der Befragten noch für besonders relevante Einflussgrößen.
Kommt es zu einem Schadenfall, wählen aktuell lediglich 13 Prozent der Befragten eine fachgerechte Reparatur. Acht von zehn Unternehmen bevorzugen dagegen den kompletten Austausch der beschädigten Teile oder Regalanlagen und nehmen dafür Ausfallzeiten in Kauf.
Um der potenziellen Gefahrensituation zu begegnen, setzen 90 Prozent der befragten Unternehmen auf Schulungen. Als weitere Maßnahmen zur Schadenprävention folgen in absteigender Reihenfolge regelmäßige Wartung und Prüfung, die Drosselung der Flurförderfahrzeuge sowie zusätzliche Sicherheitsausrüstung für Lagermitarbeiter.
Auf dem 32. Deutschen Logistik-Kongress (28. bis 30. Oktober, Berlin) will ROS die detaillierten Ergebnisse der Expertenbefragung präsentieren.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung