Exportkontrolle: Neues Sanktionslistenprüfungs-Modul EVA7 SLP7 von Anton Software

Die Anton Software GmbH bringt mit EVA7 SLP7 eine Stand-Alone Lösung auf den Markt, die Exportunternehmen eine sichere, schnelle und zuverlässige Sanktionslistenprüfung ermöglicht.

In Zeiten von Handelsbeschränkungen wie dem aktuellen Russland-Embargo, ist die effiziente Sanktionslistenprüfung für Exportunternehmen von besonderer Bedeutung. | Bild: Suwin/Shutterstock
In Zeiten von Handelsbeschränkungen wie dem aktuellen Russland-Embargo, ist die effiziente Sanktionslistenprüfung für Exportunternehmen von besonderer Bedeutung. | Bild: Suwin/Shutterstock
Tobias Schweikl

Die Anton Software GmbH, seit über 35 Jahren ein Anbieter von Versand- und Exportsystemen, hat das neue Modul „EVA7 SLP7“ für Sanktionslistenprüfungen auf den Markt gebracht. Basierend auf der EVA7-Engine, bietet das Modul als Stand-Alone Lösung eine automatisierte, zuverlässige und besonders schnelle Prüfung von Sanktionslisten. In Zeiten von Handelsbeschränkungen wie dem aktuellen Russland-Embargo, ist dies für Exportunternehmen von entscheidender Bedeutung.

Schnittstellen und automatisierte Prozesse

EVA7 SLP7 standardisiert alle Geschäftskontakte und sammelt sie nicht nur aus dem ERP-System, sondern auch aus anderen relevanten Systemen wie LVS, CRM oder Zeiterfassung. Bei Identifizierung kritischer Adressen wird automatisch ein Compliance-Beauftragter per E-Mail informiert. Die lückenlose Protokollierung aller Prüfungen dient dabei als solider Nachweis für Behörden.

Als Inhouse-System verursacht EVA7 SLP7 keine zusätzlichen Kosten pro Prüflauf oder geprüfter Adresse. Zudem bleibt die Datensicherheit gewährleistet, da weder Adressen noch Prüfprotokolle nach außen dringen. Ein separater Protokollbereich für personenbezogene Daten wie Mitarbeiteradressen stellt den Datenschutz sicher. Einzelfallprüfungen sind auch im Internetbrowser möglich und werden ebenfalls protokolliert.

Anton aktualisiert das Sanktionslistenprüfungsmodul täglich, sodass Kunden immer auf dem neuesten Stand sind. Die Integration des Moduls in das ERP-System erfolgt über Webservice-Schnittstellen. Es besteht auch die Option, Dow Jones-Listen zu prüfen.

Weitere EVA7 Module und Zertifizierungen

Neben EVA7 SLP7 bietet Anton Software auch andere Module wie EVA7 Exportkontrolle und EVA7 Präferenzkalkulation als Stand-Alone Lösungen an. EVA7 ist zudem seit September 2022 für ATLAS AES 3.0 zertifiziert.

Insgesamt bietet EVA7 SLP7 Unternehmen eine Reihe von Vorteilen, indem es die automatische Prüfung von Adressdaten, die Prüfung bei laufendem Betrieb aus dem ERP-System heraus, die Überprüfung beliebiger Debitoren- oder Kreditorentabellen sowie sporadische Prüfungen mittels manueller Eingabe ermöglicht.