FachPack 2016: Digiline Versa ist die erste Drucker-Komplettlösung für Pharmakartons

Auf der FachPack 2016 will Atlantic Zeiser die erste Komplettlösung für Serialisierung und Late Stage Customization bei Pharma-Verpackungen vorstellen. Die Digiline Versa soll die Kosten für Lagerhaltung und Logistik minimieren.
Auf der FachPack zeigt Atlantic Zeiser seine Komplettlösung für die Kennzeichnung von Pharmakartons. | Foto: Atlantic Zeiser
Auf der FachPack zeigt Atlantic Zeiser seine Komplettlösung für die Kennzeichnung von Pharmakartons. | Foto: Atlantic Zeiser
Martina Bodemann

Der Anbieter für Serialisierungs-Lösungen Atlantic Zeiser will auf der kommenden FachPack 2016 (27. bis 29. September in Nürnberg) mit der Digiline Versa die erste Komplettlösung für Serialisierung und „Late Stage Customization“ präsentieren. Mit der neuen Druckmaschine ließen sich flache und auch bereits geklebte Faltkartons mit Kennzeichnungen und Serialisierungen in kürzester Zeit und in Farbe bedrucken. „Auf diese Weise lassen sich besonders bei immer kleineren Losgrößen die Kosten für Logistik und Lagerhaltung minimieren. Daraus resultiert ein erhebliches Einsparpotenzial besonders bei sehr werthaltigen, aber nur in Kleinmengen vermarkteten Produkten“, so Helmut Schneider, Product Group Manager Pharma & Packaging Solutions bei Atlantic Zeiser.
Das Gerät arbeite bei einer skalierbaren Druckbreite von bis zu 300 Millimetern mit einer Geschwindigkeit von 50 Metern pro Minute und durch die Inkjet-Technologie mit einer Auflösung von 600 dpi. Die Tinte ist gegen Wasser, Alkohole und andere Lösungsmittel resistent.
Die Digiline Versa ist mit der Unique Code Software ausgestattet. So können laut Unternehmensangaben die Beschriftungsvorgaben auch bei Störungsfällen dublettenfrei und prozesssicher durchgeführt werden. Die codierten Seriennummern werden gleichzeitig dauerhaft und sicher gespeichert. Ein integriertes Kamerasystem überprüfe die einzelnen Kartonagen und ließe nach einer Auswertung in der Maschinensteuerung nur qualitativ gute Drucke auf die Auslage gelangen. Die Unique Code Software ermögliche zudem die Auftragsverteilung auf verschiedene Geräte und sorge so für eine flexible und effiziente Form der Produktionsplanung, erklärte Atlantic Zeiser.
Halle 3, Stand 415

Printer Friendly, PDF & Email