FachPack 2016: Ferags neue Hängefördertechnik setzt auf die Schwerkraft

Auf der FachPack 2016 können sich Interessierte über die neue Skyfall-Technologie des Schweizer Unternehmens für Fördersysteme Ferag informieren. Die flurfreie Technologie soll flexibel, energieeffizient und umweltfreundlich sein.
Bei leichtem Gefälle arbeiten die Skyfall-Shuttles nur mit Hilfe der Schwerkraft. | Foto: Ferag
Bei leichtem Gefälle arbeiten die Skyfall-Shuttles nur mit Hilfe der Schwerkraft. | Foto: Ferag
Martina Bodemann

Auf der Fachmesse für Verpackungslösungen FachPack (27. bis 29. September 2016 in Nürnberg) präsentiert Ferag seine neue flurfreie Skyfall-Technologie für die Verpackungslogistik. Es handelt sich dabei um eine Hängefördertechnik, die unter anderem zum Abfüllen von Getränkedosen genutzt werden kann. Es eigne sich neben der Überbrückung längerer Wegstrecken vom first zum second packaging auch zur Entkopplung unterschiedlich getakteter Prozesse, sowie als Pufferspeicher.
Das Besondere an der Technologie ist, dass sie bereits bei leichtem Gefälle nur mit Hilfe der Schwerkraft funktioniert, folglich weniger Energie und Antriebe benötigt und damit umweltfreundlicher agiert. Das System funktioniere laut Entwickler ohne jede Schmierung und könne selbst auf kurzfristige Stillstände reagieren und diese ausgleichen.
Laut Ferag ließe sich die Hängefördertechnik zum Kommissionieren, Sortieren, Stauen und Sequenzieren einsetzen. Das Erfassen, Kontrollieren, Wiegen und Etikettieren von Produktgebinden könne zusätzlich integriert werden. Die individuell konfigurierbaren Aufnahmeadapter können Material mit einem Gewicht von bis zu 15 Kilogramm aufnehmen.


Halle 4A Stand 4A-425

Printer Friendly, PDF & Email