FachPack 2016: Individuelle Automatisierung für den E-Commerce

Der Intralogistik-Spezialist AMI Förder- und Lagertechnik zeigt auf der FachPack seine modularen Lösungen für die flexible Automatisierung von Logistikzentren.
Flexible Auutomatisierungslösungen in der Logistik, etwa durch den Einsatz von Robotern, soll die Intralogistik fit machen für Industrie 4.0. | Foto: AMI Förder- und Lagertechnik
Flexible Auutomatisierungslösungen in der Logistik, etwa durch den Einsatz von Robotern, soll die Intralogistik fit machen für Industrie 4.0. | Foto: AMI Förder- und Lagertechnik
Tobias Schweikl

Die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH zeigt auf der Messe FachPack in Halle 4, Stand 422 branchenspezifische und individuelle Lösungen, von der Hard- und Software über die Beratung und Planung bis hin zur Umsetzung. Als Impulsgeber der Intralogistik sieht das Unternehmen vor allem den wachsenden E-Commerce-Markt. „Wesentliche Treiber für die zunehmend automatisierte Intralogistik sind im Zuge dessen die erhöhten Anforderungen an eine einwandfreie Kommissionierung, ein exaktes Retouren-Management und die Realisierung des energieeffizienten Anlagenbetriebes sowie zügige Versandbereitstellung in Distributions- und Paketverteilzentren“, so Stefan Brenner, Geschäftsführer bei AMI.
So zeigt das Unternehmen anhand einer Messeanlage, wie klassische Komponenten im Einklang mit Automation funktionieren. Schwerlast- und Leichtfördertechnik, intelligente Automatisierungslösungen und Robotiksysteme sollen hier ineinandergreifen.

Printer Friendly, PDF & Email