Werbung
Werbung
Werbung

FachPack 2018: Ausgezeichnete Verpackungen

Die Sieger des Deutschen Verpackungspreises 2018 stehen fest. In der Kategorie Logistik + Materialfluss wurden drei Einreichungen ausgezeichnet.
Die Wheelbox schützt als Einstoff-Lösung Alufelgen als Stückgut und Paket. | Foto: dvi
Die Wheelbox schützt als Einstoff-Lösung Alufelgen als Stückgut und Paket. | Foto: dvi
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Die Sieger des international ausgeschriebenen Deutschen Verpackungspreises 2018 stehen fest. Eine unabhängige Jury aus Fachverbänden, Unternehmen, Handel und Forschung ermittelte unter 226 Einsendungen aus zehn Nationen 40 beste Lösungen in neun Wettbewerbskategorien.
In der Kategorie Logistik + Materialfluss wurden drei Einreichungen ausgezeichnet. Die „Wheelbox“ der Papierverarbeitung Hanns Julius Lichtenberger GmbH ist eine Transportverpackung, die als Einstoff-Lösung Alufelgen als Stückgut und Paket transportiert. Der „ECOBIN“ der Georg Utz GmbH ist ein RFID-gesteuertes Belieferungssystem, dessen modulare Behälter die logistische Lieferkette von der Disposition bis zum Band mit einem einheitlichen Verpackungssystem versorgen soll. Die „Safebox“ der 3V GmbH Verpackung ist ein Verpackungskonzept für den eCommerce. Die Produktfixierung und -polsterung mittels eines mit Klebestreifen versehenen Papierelements soll hier zusätzliches Füllmaterial sparen.
Preisverleihung auf der FachPack
Zur feierlichen Preisverleihung lädt das Deutsche Verpackungsinstitut e. V. (dvi) alle Interessierten am 25. September 2018 zur FachPack nach Nürnberg ein. „Wir überreichen allen Gewinnern Trophäe, Siegel und Urkunde. Außerdem lüften wir das Geheimnis, wer den begehrten Verpackungspreis in Gold gewinnt“, so Dr. Bettina Horenburg, dvi-Vorstand und Gesamtverantwortliche für den Deutschen Verpackungspreis.
Eine Auswahl der prämierten Verpackungsinnovationen können Besucher der FachPack auch am Stand des dvi in Halle 6, Box 459 betrachten.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung