FACHPACK 2022: Verpackungsbranche im Wandel

Die Verpackungsmesse FACHPACK widmet sich in diesem Jahr verstärkt den Themen Nachhaltigkeit, steigender E-Commerce und zunehmende Digitalisierung.

Im September findet in Nürnberg wieder Verpackungsmesse FACHPACK statt | Bild: NürnbergMesse
Im September findet in Nürnberg wieder Verpackungsmesse FACHPACK statt | Bild: NürnbergMesse
Tobias Schweikl

Die FACHPACK 2022 (27. bis 29. September, Messe Nürnberg) ist im September erneut der Treffpunkt der europäischen Verpackungsbranche. Der Veranstalter, die NürnbergMesse GmbH erwartet in diesem Jahr gut 1.100 Aussteller auf dem Messegelände. Im vergangenen Jahr lag dieser Wert noch unter Pandemiebedingungen bei 789.

„Mit dabei sind viele neue Unternehmen, aber auch große Aussteller, die die FACHPACK wiederentdeckt haben“, so Phillip Blass, Director FACHPACK, NürnbergMesse.

Die Messe steht in diesem Jahr unter dem Leitthema „Transition In Packaging“, was den derzeit stattfindenden Wandel in der Branche beschreiben soll. Dieser zeichne sich laut Veranstalter vor allem durch mehr Nachhaltigkeit, steigenden E-Commerce und zunehmende Digitalisierung aus.

„Die FACHPACK profitiert von der parallel laufenden POWTECH. Beide Messen sprechen Anwender aus den Branchen Food und Feed, Chemie, Pharma, Kunststoffverarbeitung sowie Maschinenbau an und bringen die gesamte Wertschöpfungskette vom Prozess über die Technik bis zur Verpackung in drei Tagen zusammen. Selbstverständlich können Besucher mit einem Ticket beide Messen besuchen“, so Heike Slotta, Executive Director, NürnbergMesse.

Die FACHPACK belegt neun Messehallen des Messegeländes, die POWTECH vier. Beide Messen sind durch Übergänge verbunden. Die Halle 4 ist eine sogenannte Mischhalle mit Ausstellern, die sowohl Angebote für Schüttgut- als auch Verpackungsexperten haben.

Neues von den Foren

Erneut organisiert der FACHPACK-Veranstalter wieder ein begleitendes Vortragsprogramm mit den Foren PACKBOX (Halle 9) und TECHBOX (Halle 3C). Beide Foren zählten im vergangenen Jahr 9.500 Teilnehmer. Aufgegriffen werden sollen aktuelle Branchenthemen wie der Fachkräftemangel, Lieferketten-Engpässe/ Supply Chain Management und Rohstoffpreise.

Beide Foren sind nach Tagesthemen gegliedert. In der PACKBOX geht es um „Markt-Erfahrung & Markt-Erwartung“ (27.9.), „Nachhaltiges Design & Material“ (28.9.) sowie „Packaging digital & smart“ (29.9.). In der TECHBOX stehen „Innovation & Klimastrategie“ (27.9.), „Neue Geschäftsmodelle im Verpackungsmaschinenbau/ Fachkräfte -/ Arbeitskräfte- Gewinnung und Sicherung“ (28.9.) sowie „Effizienz & Digitalisierung“ (29.9.) auf dem Programm. Neben den Foren PACKBOX und TECHBOX gibt es noch das Ausstellerforum, die INNOVATIONBOX in Halle 5. Hier können angemeldete Aussteller ihre Innovationen und Produkthighlights den Fachbesuchern vor Ort in 30-minütigen Vorträgen präsentieren.

Messe digital

Auch in diesem Jahr gibt es wieder die digitale FACHPACK-Erweiterung „myFACHPACK“ für das Matchmaking und den Wissenstransfer. myFACHPACK verlängert die Messe vor Ort in die virtuelle Welt. Bereits im Vorfeld der Messe ab 16.  September bietet das neue Tool für Besucher die Möglichkeit zur Vernetzung mit Ausstellern, Partnern und Referenten. Während der Messelaufzeit wird das Programm der Vortragsforen PACKBOX, TECHBOX und INNOVATIONSBOX live auf myFACHPACK gestreamt und steht auch im Nachhinein dort zur Verfügung. myFACHPACK kann am Desktop, aber auch mobil über eine App genutzt werden.

Start-ups in Halle 5

Frische, unkonventionelle Ideen und Produkte zur Lösung von Verpackungsfragen sind mehr denn je gefragt. Besucher finden diese bei den Start-ups der Verpackungsbranche in Halle 5, auf dem geförderten BMWi-Gemeinschaftsstand für junge, innovative Unternehmen und auf der internationalen Start-up-Area. Dort zeigen Newcomer den interessierten Verpackungsspezialisten ihre neuartigen Produkte und Verfahren und tauschen sich darüber aus. Darüber hinaus haben sie die Möglichkeit sich und ihre Produkte in der INNOVATIONSBOX täglich in kurzen Pitch-Formaten vorzustellen.

Deutscher Verpackungspreis

Auch auf der FACHPACK 2022 heißt es wieder Bühne frei für die Sieger der renommiertesten europäischen Leistungsschau rund um die Verpackung, dem Deutschen Verpackungspreis. Der Preis wird vom Deutschen Verpackungsinstitut (dvi) ausgelobt und in zehn Kategorien am ersten Messetag im Forum PACKBOX ab 16 Uhr verliehen. Als Premiumpartner übernimmt die FACHPACK die Verleihung des Nachwuchs-Sonderpreises. Gewinner des Verpackungspreises nominieren sich gleichzeitig für den WorldStar der World Packaging Organisation (WPO).

Etiketten & mehr

Im Pavillon Etiketten & mehr in Halle 9 präsentieren sich Etikettenhersteller, die in der täglichen Praxis Lösungen für Kunden aus der Nahrungsmittel-, Getränke- und Pharmaindustrie sowie für den Handel fertigen. Bereits zum vierten Mal gibt es den Pavillon der Verbände in Halle 5. In dieser Netzwerk-Area informieren und beraten rund zwanzig Verbände über Verbandsleistungen sowie nationale Unterschiede in der Verpackungsbranche in Europa.

Printer Friendly, PDF & Email