Fahrzeugreinigung: Wasser sparen im gemischten Fuhrpark

Mit Einbürstenwaschanlagen lassen sich gemischte Fuhrparks aus Pkw, Transportern und Lkw einfach sauber halten. Eine technische Neuheit hilft beim Wasser sparen.
Die Einbürstenanlagen reinigen Pkw genauso wie Lkw und Transporter. | Foto: Speedywash
Die Einbürstenanlagen reinigen Pkw genauso wie Lkw und Transporter. | Foto: Speedywash
Tobias Schweikl

Einbürstenwaschanlagen sind grundsätzlich eine kostengünstige und flexible Lösung für einen sauberen Fuhrpark. Nun hat der Anbieter Speedywash dafür ein spezielles Wassersparsystem entwickelt. Per Knopfdruck oder mittels Kugelhahn lassen sich nun die oberen Wasserdüsen der Bürstenwaschanlage deaktivieren. Bei Bedarf fließt das Wasser nur durch den unteren, der Fahrzeughöhe angepassten, Bereich. Das System reinigt so kleinere Fahrzeuge ebenso effizient wie große Nutzfahrzeuge und eignet sich deshalb besonders für gemischte Fuhrparks aus Pkw, Transportern und Lkw.
Die Funktion „Wassersparsystem“ ist für alle Speedywash-Anlagen erhältlich und kann auch nachgerüstet werden. Mit Elektro- oder Dieselmotor und eigenem Wassertank direkt an Bord sind die mobilen Anlagen für den Einsatz ohne festen Waschplatz geeignet. Für feste Waschplätze sind Anlagen mit Schlauch und Kabel eine Alternative und auch in hängender Variante wie auch für beengte Raumverhältnisse erhältlich.

Printer Friendly, PDF & Email