Fiege Logistik baut dritten Standort in der Region Hannover

Nach den Standorten Langenhagen und Lehrte lässt der Logistikdienstleister Fiege auch in Burgwedel eine Lagerhalle samt Büroräume errichten. Mindestens 200 neue Arbeitsplätze sollen entstehen.
So soll der neue Fliegl-Standort in Brugwedel aussehen. Er ist neben Lehrte und Langenhagen der dritte Standort in diesem Gebiet. | Foto: Fiege
So soll der neue Fliegl-Standort in Brugwedel aussehen. Er ist neben Lehrte und Langenhagen der dritte Standort in diesem Gebiet. | Foto: Fiege
Martina Bodemann

Die Fiege Gruppe mit Stammsitz in Greven, Westfalen, festigt ihr Netzwerk rund um Hannover und will Ende 2017 mit Burgwedel den dritten Standort in dieser Region in Betrieb nehmen. Rund 35 Millionen Euro lässt dich der Logistikspezialist den 44.000 Quadratmeter großen Neubau kosten, davon sollen 40.000 Quadratmeter als Lagerfläche und 4.000 Quadratmeter als Büro- und Sozialräume dienen.
In der neuen Niederlassung „Region Hannover“ sollen künftig mindestens 200 und maximal 400 neue Arbeitsplätze entstehen. „Wir wollen zusammen mit den bereits vorhandenen Standorten ein regionales Netzwerk mit optimierten Personal- und Transportstrukturen schaffen“, sagt Jan Dünzelmann, Mitglied der Geschäftsleitung bei Fiege Real Estate. „Wir kennen und mögen die Logistikregion Hannover. Wir schätzen die zentrale Lage in Europa, die hervorragende Infrastruktur und die Verfügbarkeit qualifizierter Mitarbeiter in der Region“, sagt Dünzelmann zu den Gründen, warum sich das Unternehmen in Burgwedel ansiedelt. Für den neuen Standort sollen vor allem neue Kunden aus den Bereich Fashion und Onlinehandel gewonnen werden.
Laut Fiege habe das Unternehmen die Absicht für den Bau hauptsächlich Dienstleister und Handwerksbetriebe aus der Region zu beauftragen. Um eine langfristige Nutzung zu garantieren lässt sich das Unternehmen den Bau von der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) zertifizieren.

Printer Friendly, PDF & Email