Flexibler Kühlausbau: Winter realisiert einen Fiat Ducato mit multifunktioneller Ausstattung

Das Thema Flexibilität beim Einsatz von Kühlfahrzeugen gewinnt immer mehr an Bedeutung. Winter Fahrzeugtechnik etwa hat jüngst einen Fiat Ducato mit zwei Kammern, zwei Schiebetüren und zwei Lade-Ebenen umgebaut.

Winter Fahrzeugtechnik hat ein Fiat Ducato-Kühlfahrzeug mit individuellem Ausbausystem realisiert. | Bild: Winter Fahrzeugtechnik
Winter Fahrzeugtechnik hat ein Fiat Ducato-Kühlfahrzeug mit individuellem Ausbausystem realisiert. | Bild: Winter Fahrzeugtechnik
Tobias Schweikl

Zwei Kammern, zwei Schiebetüren oder auch zwei Lade-Ebenen – die Winter Fahrzeugtechnik GmbH hat kürzlich ein Fiat Ducato-Kühlfahrzeug mit individuellem Ausbausystem realisiert. Für flexibles Beladen hat sich der Kunde für eine zweite Schiebetür auf der Fahrerseite entschieden. Diese wurde von Winter in den Isolierausbau integriert. Der Laderaum besteht dabei aus zwei Kammern für den gleichzeitigen Transport von Waren mit unterschiedlichen Temperaturanforderungen. Auch die Beförderung von gekühlten und erwärmten Produkten ist damit möglich.

Mit wenigen Handgriffen kann für noch mehr Flexibilität zudem ein Zwischenboden eingesetzt werden. Hierdurch entsteht eine temporäre zweite Ladeebene im Laderaum. Der Laderaumboden selbst ist mit Alu-Duettblech ausgestattet. Diese Bodenvariante eignet sich auch für die Palettenbeladung. Ein digitales Anzeige- und Bedienelement im Fahrerhaus sorgt bei dem Kühl-Ducato für die kontrollierte und zuverlässige Einhaltung der geforderten Transporttemperaturen.

Die Winter Fahrzeugtechnik zählt zu den Anbietern von integrierten Systemen ohne Dachaufbau. Diese sind bei niedrigen Garageneinfahrten oder in Waschanlagen von Vorteil. Abgedeckt werden die Temperaturbereiche von -20°C bis +25°C. Ladungssicherung über Airline-Schienen mit Spanngurt und LED-Laderaum-Beleuchtung gehören bei Winter zur Serienausstattung.

Die Ausbausysteme von Winter Fahrzeugtechnik GmbH werden nach den Qualitätsmaßstäben der DIN EN ISO 9001 hergestellt und entsprechen den Anforderungen des ATP, der DIN 1815, der HACCP, der EU-Richtlinie 94/43 EWG und der Lebensmittelhygieneverordnung (LMHV).