Werbung
Werbung
Werbung

Flurförderzeuge: Neuer Mehrwege-Seitenstaper für schwere Lasten

Der auf Sonderfahrzeuge spezialisierte Flurförderzeughersteller Dimos hat einen elektrisch angetriebenen Mehrwege-Seitenstaper für Tragfähigkeiten bis 35 Tonnen entwickelt.

Eine hochfahrbare Kabine gewährleistet selbst bei hohen Regalanalagen jederzeit die vollständige Kontrolle beim Be- und Entladen. | Bild: Dimos
Eine hochfahrbare Kabine gewährleistet selbst bei hohen Regalanalagen jederzeit die vollständige Kontrolle beim Be- und Entladen. | Bild: Dimos
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Die auf individuelle Flurförderzeuge spezialisierte Dimos Maschinenbau GmbH aus Petersberg bei Fulda hat einen neuen Elektro-Mehrwege-Seitenstapler auf den Markt gebracht. Ausgestattet mit nahezu wartungsfreien Elektromotoren und Lithium-Ionen-Akkus als Energiespeicher können die Geräte auch bei Regen eingesetzt werden. Die kompakte Bauweise der Stapler soll zudem kleine Wenderadien ermöglichen. Die Tragfähigkeit liegt bei bis zu 35 Tonnen. Eine Panoramakabine für 360°-Rundumsicht soll Gefahren für Fahrer und andere Mitarbeiter während des Staplereinsatzes minimieren. Die Fahrzeuge entstammen einem Baukastensystem und können auf alle Einsatzbereiche im Lagerumfeld zugeschnitten werden.

Der Stapler ist in unterschiedlichen Ausführungen verfügbar: wahlweise mit kurzem oder langem Gabelträger, mit hochfahrbarer Kabine und mit einer Kommissionierplattform. Wenn es darum geht, Waren mit geringer Eigendurchbiegung wie Paletten, Gitterboxen und dickes Schichtholz millimetergenau durch das Lager zu manövrieren und auf Lkw zu platzieren, ist der Stapler mit kurzem Gabelträger gefragt. Dessen Pendant mit langem Gabelträger kommt dagegen beim Transport langer und sperriger Lasten mit einer Länge von bis zu 30 Metern zum Einsatz, etwa für dünne Metall- und lange Kunststoffprofile.

Für Einsätze in bis zu 14 Metern Höhe lässt sich der Elektro-Mehrwege-Seitenstapler mit einer hochfahrbaren Kabine versehen. Dadurch ist selbst bei hohen Regalanalagen jederzeit die vollständige Kontrolle beim Be- und Entladen gewährleistet und die Maschinenzeiten werden reduziert. Eine aufnehmbare Plattform ermöglicht es bei Einsätzen in der Höhe sogar, direkt aus dem Regal zu kommissionieren.

Mit einer eigenen Abteilung für Konstruktion und Entwicklung konzipiert und fertigt Dimos seit 25 Jahren Stapler nach individuellen Kundenvorstellungen.

„Wir sind auf Kleinserienfertigung spezialisiert und entwickeln unsere Produkte stets in enger Abstimmung mit den späteren Anwendern. Dabei berücksichtigen wir individuelle Kundenwünsche. Wir erarbeiten vor dem Produktionsstart immer ein 3D-Modell der späteren Lösung und besprechen dieses mit dem Kunden. Dadurch können wir im Vorfeld selbst an kleinen Details feilen“, erklärt Pascal Schütz, verantwortlich für Vertrieb und Entwicklung bei Dimos.

Das Unternehmen wurde 1993 von Dieter Modrey und Alfred Schütz in Fulda gegründet.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung