Werbung
Werbung
Werbung

Ford: Auch der Custom kommt als "Sport"

Mit spezieller Fahrwerksabstimmung, sportivem Design und hohem Ausstattungsniveau paketiert der Hersteller eine Sonderedition des Kompakttransporters.

Rasanter Transporter: Ford schiebt auch den Custom als "Sport"-Sondermodell auf, mit Top-Diesel
Rasanter Transporter: Ford schiebt auch den Custom als "Sport"-Sondermodell auf, mit Top-Diesel
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Der Nutzfahrzeughersteller Ford hat jetzt auch den Transit Custom als Sondermodell "Sport" mit dem jüngst präsentierten 185 PS-Top-Variante des 2,0-Liter-EcoBlue-Diesel-Motors vorgestellt. Für eine Leistungssteigerung von neun Prozent und einem maximalen Drehmoment von 415 Nm sorgt dabei eine verbesserte Hochdruck-Kraftstoffeinspritzung, Maßnahmen zur Reduzierung der innermotorischen Reibung sowie ein überarbeiteter Turbolader mit verbessertem Ansprechverhalten. Der Kraftstoffverbrauch soll dennoch mit 6,9 l/100 km im Rahmen bleiben. Getriebeseitig besteht die Wahl zwischen manuellen 6-Gang-Getriebe und einer 6-Gang-Wandlerautomatik. Das Fahrwerk wurde der Leistungscharakteristik des Motors angepasst.

Beim Design kombiniert man die modelltypischen doppelten Sportstreifen mit Karosserie- und Radlaufverbreiterungen, speziellen Stoßfängern, Seitenspiegeln und Türgriffen sowie exklusiven 17- oder 18-Zoll-Leichtmetallrädern. Sportlich geht es auch im Innenraum zu unter anderem mit einer schwarzen Teilleder-Ausstattung. Außerdem können die Kunden aus zahlreichen Karosserie-Varianten wählen, darunter Transporter-, Kombi- und Doppelkabinen-Modelle mit kurzem oder langem Radstand. Die integrierte Modem-Technologie von FordPass Connect ergänzt das sprachgesteuerte Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 und macht das Fahrzeug zu einem WLAN-Hotspot für bis zu zehn Endgeräte. Als Fahrer-Assistenzsysteme ist jetzt unter anderem ein Toter-Winkel-Assistent mit erweitertem Erfassungsbereich an Bord, der nun nicht nur das komplette Fahrzeug überwacht, sondern auch einen Anhänger von bis zu zehn Metern Länge.

Bereits im Handel erhältlich ist der Ford Transit Connect Sport, der im vergangenen Jahr auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover vorgestellt worden war. Das leichte Nutzfahrzeug verfügt über einen 88 kW (120 PS) starken 1,5-Liter-EcoBlue-Dieselmotor, der in Kombination mit einem manuellen 6-Gang-Getriebe angeboten wird. Abgerundet wird diese dynamische Modellfamilie vom kompakten Ford Transit Courier Sport.

"Es gibt viele Kunden, die in einem Transporter weitaus mehr als den reinen Nutz-Aspekt sehen. Die Ford Transit Sport-Baureihe spricht daher bewusst jene Käuferschichten an, die ein Statement setzen und zugleich von den gleichen Produkteigenschaften profitieren wollen, die unsere Ford Transit-Modellfamilie zu Bestsellern gemacht hat", sagt Hans Schep, General Manager, Commercial Vehicles, Ford of Europe.

Die weiterentwickelten Sport-Modelle böten nicht nur ein auffälliges Außendesign, sondern sollen auch mit guten Fahreigenschaften und fortschrittlichen Fahrer-Assistenzsystemen überzeugen, so der Manager.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung