Ford launcht Fleet Management mit ALD und hilft bei Elektrifizierung

Neues Flottenmanagement der Partner Ford, Ford Bank und ALD Automotive will individuelle Services mit besseren Betriebszeiten bereitstellen und vor allem bei der Elektrifizierung helfen. Integrierte Lösungen aus einer Hand für Leasing- und Flottenmanagement, unabhängig von der Marke.

Schneller unter Strom: Ford will gemeinsam mit ALD die Elektrifizierung der gewerblichen Flotten forcieren - und gibt mit einem breiten Serviceangebot Hilfestellung. | Foto: Ford
Schneller unter Strom: Ford will gemeinsam mit ALD die Elektrifizierung der gewerblichen Flotten forcieren - und gibt mit einem breiten Serviceangebot Hilfestellung. | Foto: Ford
Johannes Reichel

Der Automobilhersteller Ford hat jetzt seine neue Marke Ford Fleet Management in Deutschland gestartet, die einen von Ford und der ALD Automotive neu konzipierten Geschäftsbereich darstellt. Analog zur Einführung im Vereinigten Königreich und in Frankreich baut man damit die seit Langem bestehende Partnerschaft nun auch in Deutschland aus. Ziel sei es, die Produktivität der gewerblichen Kunden jeder Unternehmensgröße durch speziell zugeschnittene Mobilitätsdienstleistungen zu optimieren. Vor allem will man die servicebedingten Standzeiten der Kundenflotten so gering wie möglich halten. Die Marke ist Bestandteil des Ford Pro-Angebots für Gewerbekunden mit Fuhrparks jeder Größe. Das Flottenmanagement soll durch eine digitale und vernetzte System-Plattform sowie ein Team von Experten für die individuelle Beratung flankiert werden. Der Hersteller verspricht ein Angebot "aus einer Hand", von der Bestellung, Finanzierung und Verwaltung von Fahrzeugen während des gesamten Lebenszyklus. Die Angebote sollen die Kunden durchgehend mobil halten.

Auch Fremdmarken für Vans und Pkw lieferbar

Außer der Ford-Produktpalette sind auch Pkw und leichte Nutzfahrzeuge anderer Hersteller lieferbar, sodass auch Kunden mit Mehrmarken-Flottenverträgen das breite Leistungsspektrum von Ford Fleet Management nutzen können, wirbt der Anbieter.

"Mobilität ist für viele Unternehmen und ihre Mitarbeiter von entscheidender Bedeutung - sei es für Kundenbesuche, Lieferungen, Einsätze vor Ort oder Personentransporte. Deshalb sind unsere Flottenmanagement-Lösungen so konzipiert, dass sie die optimale Verfügbarkeit der Fahrzeuge auf der Straße gewährleisten und gleichzeitig dem Anspruch an Wirtschaftlichkeit und Umweltbewusstsein gerecht werden", wirbt René Bock, Direktor Ford Fleet Management Deutschland.

Claudia Vogt, Direktorin Nutzfahrzeuge für Deutschland, Österreich und die Schweiz, ergänzt, dass sich die Komplettlösung nicht nur auf Fahrzeuge beziehe, sondern auch auf Aspekte wie Telematik und Ladeinfrastruktur. Man unterstützen die Kunden bei der Lösung ihrer Mobilitätsherausforderungen.

"Das bedeutet vor allem bei der Elektrifizierung und bei der Digitalisierung", so Vogt weiter.

Printer Friendly, PDF & Email