Werbung
Werbung
Werbung

Ford: Neuer Euro-6-Motor vorgestellt

Auf der britischen Nutzfahrzeugmesse „Birmingham Commercial Vehicle Show“ präsentierte Ford einen 2,0-Liter-Dieselmotor mit Euro 6 für leichte Nutzfahrzeuge und Pkw.
So sieht der von Ford präsentierte 2,0-Liter-Dieselmotor mit Euro 6 aus (Foto:Ford).
So sieht der von Ford präsentierte 2,0-Liter-Dieselmotor mit Euro 6 aus (Foto:Ford).
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Für die Nutzfahrzeuge „Transit“ und „Transit Custom“ hat Ford auf der "Birmingham Commercial Vehicle Show" ein neues Triebwerk vorgestellt. Ein mit Diesel angetriebener 2,0-Liter-Motor ersetzt den 2,2-Liter-TDCi-Motor. Damit gibt der Hersteller den Startschuss für die entwickelte Dieselmotorengeneration „Ford EcoBlue“ mit optimierter Kraftstoffeffizienz sowie reduzierten CO2- und Stickoxid (NOX-)-Emissionen.
Die neuen Dieselmotoren basieren laut Ford unter anderem auf Technologien, die bereits in den „EcoBoost“-Benzinmotoren erfolgreich eingesetzt wurden. Der neue Vierzylinder startet in drei Leistungsstufen mit 77 kW (105 PS), 96 kW (130 PS) und 125 kW (170 PS). Zu einem späteren Zeitpunkt sollen die EcoBlue-Dieselmotoren mit einer Leistung von bis zu 177 kW (240 PS) auch für Pkw-Baureihen von Ford erhältlich sein, und zwar einschließlich einer 1,5-Liter-Version.
Entwickelt wurde die neue Motorentechnologie von Ford-Entwicklungsteams in Großbritannien und Deutschland. Die komplett neue Motorenarchitektur reduziert laut Ford die Reibung beweglicher Teile und optimiert den Verbrennungsprozess. Das Abgas-Nachbehandlungsverfahren soll für besonders niedrige Emissionen gemäß den Anforderungen der Euro-6-Norm sorgen, die im September 2016 für Neufahrzeuge in Kraft treten wird und eine 55-prozentige Verringerung der NOX-Emissionen im Vergleich zur Euro 5 beinhaltet.
Bestandteil der neuen Technologie sind zudem ein integriertes Einlasssystem und ein Turbolader, dessen temperaturbeständigen Materialen und geringe Trägheit ein extrem kurzes Ansprechverhalten und hohe Drehzahlen von bis zu 240.000 min-1 ermöglichen. Die komplett neue Kraftstoffeinspritzung arbeitet mit einem Einspritzdruck von bis zu 2.000 bar. Bei 1.250 min-1 liefert der neue Motor 20 Prozent mehr Drehmoment im Vergleich zum aktuell auslaufenden 2,2-Liter-TDCi-Dieselmotor. Im Leerlauf ist der neue Motor zudem um vier dB (A) leiser als die Vorgänger-Motorengeneration.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung