Werbung
Werbung
Werbung

Fünf Prozent mehr Güter

Auf dem deutschen Schienennetz wurden im ersten Quartal 2008 94,8 Millionen Tonnen bei einer Verkehrsleistung von 29,5 Milliarden Tonnenkilometern transportiert.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 5,0 Prozent oder 4,5 Millionen Tonnen mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der Zuwachs der Verkehrsleistung (Tonnenkilometer: Das Produkt aus Tonnage und Versandweite) belief sich auf 2,9 Prozent. Die Zunahme hat sich im Vergleich zum Vorjahr leicht abgeschwächt: Hier war die Beförderungsmenge um 6,2 Prozent und die Beförderungsleistung um 11,3 Prozent gestiegen. Mit den genannten Werten ergab sich im ersten Quartal 2008 eine geringere Transportweite pro Tonne als im entsprechenden Vorjahreszeitraum (2008: 311 Kilometer; 2007: 318 Kilometer). Besondere Wachstumsimpulse gingen wieder vom kombinierten Verkehr aus: Der Transport von Containern erreichte von Januar bis März 2008 ein Volumen von 15,9 Millionen Tonnen (+8,5 Prozent inklusive Behältergewichte). Dieses Aufkommen ist in der oben genannten Gesamt-Tonnage von 94,8 Millionen Tonnen bereits enthalten. Bei der Maßeinheit TEU (Twenty Foot Equivalent Unit; 1 TEU entspricht einem 20-Fuß-Container) lag der Wert bei 1,5 Millionen TEU (+9,6 Prozent). Die tonnenkilometrische Leistung im kombinierten Verkehr (8,0 Milliarden Tonnenkilometer) stieg um 8,6 Prozent. Die durchschnittliche Beförderungsweite lag mit 504 Kilometern (+0,1 Prozent) weit über dem Wert der gesamten Transporte.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung