Für Etikettenrollen im XXL-Format

Herma präsentiert auf der Fachpack 2009 erstmals den Etikettierer „Herma 400". Außerdem zeigt das Unternehmen gemeinsam mit KBA-Metronic ein Kennzeichnungssystem für laseraktivierbare Etiketten (im Bild).
Redaktion (allg.)
Das Erfolgsmodell Herma 400 ist erstmals mit einem motorischen Windersystem für Ab- und Aufwickler ausgestattet. Das ultraflache Gerät kann Etikettenrollen bis 600 Millimeter Durchmesser verspenden. Zum Tragen kommt dieser Vorteil zum Beispiel in Verpackungsmaschinen oder in Rundläufern, wie sie für die Etikettierung von Flaschen oder ähnlichem verwendet werden. Zu sehen ist der Herma 400 vom 29. September bis 1. Oktober am Stand der Herma GmbH, Filderstadt (Halle 3, Stand 109). Daneben präsentiert Herma auf der Fachpack gemeinsam mit KBA-Metronic (Halle 3, Stand 207 und Halle 4, Stand 229) eine Systemlösung. Sie besteht aus den laseraktivierbaren 002-Etiketten von Herma, dem Hochleistungsetikettierer Herma 400 und dem CO2-Laser K-1000 von KBA-Metronic. Da der Druck unmittelbar an der Spendekante möglich ist, ist das System ideal geeignet für die nachträgliche Beschriftung etwa mit Chargen- und Lot-Informationen oder mit Angaben für Versand und interne Logistik. Bei wechselnden Etiketten oder -formaten ist keinerlei Umrüstung erforderlich. Optional lässt sich das System auch mit einem Kamerasystem für die Sendungsverfolgung ausstatten. (akw)