Werbung
Werbung
Werbung

Gabelstapler: Combilift will die individualisierte Massenfertigung

Der irische Staplerhersteller Combilift, vor allem bekannt durch seine Vierwegestapler, hat 50 Mio. Euro in eine neue Fertigungsstätte investiert. Die Produktion soll verdoppelt werden.
Mit der neuen, 46.000 Quadratmeter großen Fertigungsstätte will der Staplerhersteller Combilift für das zukünftige Wachstum gerüstet sein. Die Anlage gilt als eine der größten Produktionsstätten der irischen Republik. | Foto: Combilift
Mit der neuen, 46.000 Quadratmeter großen Fertigungsstätte will der Staplerhersteller Combilift für das zukünftige Wachstum gerüstet sein. Die Anlage gilt als eine der größten Produktionsstätten der irischen Republik. | Foto: Combilift
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Die neue Produktionsstätte des Staplerherstellers Combilift in Monaghan, Irland, wurde Ende April vom irischen Premierminister Leo Varadkar offiziell eröffnet. Das Unternehmen hat am Standort rund 50 Millionen Euro investiert, um auf einer Fläche von 46.500 Quadratmetern seine jetzige Produktionskapazität in den nächsten paar Jahren zu verdoppeln. Auf vier 90 Meter langen Montagelinien soll dort alle 15 Minuten ein fertiges Gerät produziert werden.
Dem Combilift-Geschäftsführer Martin McVicar zufolge verfolgt das Unternehmen die Strategie der „Mass Customization“ – also der Massenindividualisierung seiner Stapler. Die Flexibilität der neuen Produktionsstätte soll es dem Unternehmen ermöglichen, Maßanfertigungen im großen Umfang anzubieten. “Mass Customisation ist die neue Grenze, sowohl für den Kunden als auch für den Hersteller. Kunden verlangen zunehmend Produkte, die ihren individuellen Anforderungen entsprechen. Staplerhersteller, die maßgeschneiderte Lösungen anbieten stellen in der Regel ein geringes Volumen her. Aber wir setzen neue Maßstäbe, indem wir die Massenproduktion von maßgeschneiderten Produkten anbieten können”, so McVicar.
In 1998 gegründet, feiert Combilift gleichzeitig sein 20. Geschäftsjubiläum. Das Unternehmen exportiert durch sein Netzwerk von 250 internationalen Händlern 98 Prozent seiner Gabelstapler in 85 Länder. Das Unternehmen bietet mit „Combi-Connect“ einen kostenlosen Logistik- und Lagerlayout Service. “Unsere Ingenieure entwerfen Pläne und Lösungen in Form von Materialflussanalysen und 3D Animationen, die das optimale Lagerpotential und den besten Materialfluss zeigen. 150 bis 200 Layouts werden täglich entworfen,” so McVicar.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung