Geis eröffnet neues Logistikzentrum in Nürnberg

Neues Logistik- und Technologiezentrum mit zwei Gebäuden und 30.000 m2 Fläche geht an den Start.

Im neuen Logistik- und Technologiezentrum Nürnberg übernimmt Geis umfangreiche Logistikleistungen für namhafte Kunden wie Beko Grundig Deutschland. (Foto: Geis Gruppe)
Im neuen Logistik- und Technologiezentrum Nürnberg übernimmt Geis umfangreiche Logistikleistungen für namhafte Kunden wie Beko Grundig Deutschland. (Foto: Geis Gruppe)
Johannes Reichel
(erschienen bei Transport von Claus Bünnagel)

Die Geis Gruppe hat ihre Neu- und Erweiterungsbauten im Nürnberger Hafen offiziell eingeweiht. Dazu zählen ein neues Logistik- und Technologiezentrum mit zwei Gebäuden und je 15.000 m2 Logistikfläche sowie die Erweiterung des Speditionsterminals um über 50 % zu einem der größten in der Region. Durch die Neubauten wurden vor Ort rund 190 Arbeitsplätze geschaffen.

25 Mio. Euro Investitionen

Das neue Logistik- und Technologiezentrum der Geis Gruppe besteht aus zwei separaten Gebäuden. Die erste Immobilie ist seit April 2021 in Betrieb, die zweite öffnete im Februar dieses Jahr ihre Tore. Insgesamt investierte Geis rund 25 Mio. Euro in die Anlage.

In das jüngere der beiden Gebäude zog mit Faber-Castell eines der traditionsreichsten Industrieunternehmen der Welt ein. 1761 gegründet, ist Faber-Castell heute eines der führenden Unternehmen für hochwertige Produkte zum Schreiben, Zeichnen und kreativen Gestalten sowie dekorative Kosmetikprodukte. Der weltgrößte Hersteller von holzgefassten Stiften nutzt die 15.000 m2 große Anlage seit Frühjahr als Distributionszentrum. Geis stellt die Immobilie zusammen mit der erforderlichen Lagerausrüstung und -technik bereit. Das Gebäude hat eine lichte Innenhöhe von 12 m und verfügt über 15 Be- und Entladetore. Die 1.280 m2 großen Mezzanin-Flächen oberhalb der Tore nutzt Faber-Castell als Büroräume.

Logistik für namhafte Kunden

Ebenfalls rund 15.000 m2 groß und 12 m hoch ist das im vergangenen Jahr in Betrieb genommene Schwestergebäude. In der Multi-User-Anlage realisiert Geis Industrie-Service Kontraktlogistiklösungen für namhafte und international tätige Kunden wie Beko Grundig Deutschland, die uvex group und den Nahrungsmittel-Hersteller yfood.

Umweltbewusst gestaltet

Auf den beiden Gebäuden und auf fünf weiteren Dächern der Geis-Immobilien vor Ort ist die Installation einer Fotovoltaikanlage mit insgesamt 4,5 MWp Leistung geplant. Zudem sind die beiden Neubauten komplett mit energiesparender LED- Beleuchtung sowie Dach- und Fassadenlichtbändern ausgestattet, um das Tageslicht optimal zu nutzen. Hinzu kommen Ladestationen für Elektro-Pkw. Die Regenentwässerung erfolgt über das zentrale, naturnah gestaltete Sammelbecken des Hafens Nürnberg. So wird das öffentliche Netz entlastet.

Ein weiteres Plus ist die Lage: Das Logistik- und Technologiezentrum befindet sich im Nürnberger Hafengebiet in unmittelbarer Nähe zu Fernverkehrsachsen sowie direkt neben dem Umschlagterminal von Geis Eurocargo.

In Nürnberg verbinden wir Kontraktlogistik- und Speditionsleistungen für unsere Kunden zu einem Full-Service-Paket. Wir können Stückgutsendungen, Teil- und Komplettladungen direkt aus dem Lager in unser internationales Netz einspeisen. (Dr. Johannes Söllner, Geschäftsführer der Geis Holding)

Umschlagterminal deutlich erweitert

Um für das Sendungswachstum bestmöglich gerüstet zu sein, hat Geis das Speditionsterminal bereits im Vorfeld um 5.000 auf 14.000 m2 Umschlagsfläche erweitert. Auch die Zahl der Ladetore stieg von 86 auf 133. Die ausgebaute Anlage ging Anfang 2020 in Betrieb und zählt nun zu einer der größten der Region. Parallel entstanden auf dem Geis-Gelände ein neuer zentraler Speditionshof mit über 30.000 m2 Fläche und ein neuer Leitstand.

Über die Geis Gruppe

Die Geis Gruppe mit Stammsitz im fränkischen Bad Neustadt hat sich seit ihrer Gründung 1945 zu einem globalen Full-Service-Logistikdienstleister mit mehr als 6.400 Mitarbeitern an europaweit 122 Standorten entwickelt. Das inhabergeführte Unternehmen bietet seinen Kunden das komplette logistische Leistungsspektrum: vom klassischen Lkw-Verkehr über globale Luft- und Seefracht bis zu komplexen logistischen Dienstleistungen.

Printer Friendly, PDF & Email