Geis-Gruppe eröffnet Niederlassung in Satteldorf

Der Logistikdienstleister mit Stammsitz im fränkischen Bad Neustadt hat im vergangenen Monat in Satteldorf bei Crailsheim (Hohenlohe-Franken) ein neues Speditionsterminal in Betrieb genommen.
Redaktion (allg.)
Vom Start weg bietet Geis den Kunden im Raum Crailsheim/Satteldorf ein umfangreiches Leistungsspektrum, das aus national flächendeckenden Sammelgut-Linienverkehren im 24-Stunden-Service mit Anbindung an ganz Europa für die Distribution und Beschaffungslogistik besteht. Darüber hinaus übernimmt Geis die Teilpartien und Komplettladungen und liefert diese ebenfalls deutschland- und europaweit aus. Das neue Speditionsterminal in Satteldorf verfügt über rund 5.000 Quadratmeter Umschlagsfläche sowie 32 Be- und Entladetore. Günstig für den Stückgut-und Sammelgutumschlag ist auch die verkehrsgünstige Lage im Knotenpunkt der Ost-West-Achse A6 und Nord-Süd-Achse A7.
Printer Friendly, PDF & Email