Werbung
Werbung
Werbung

GGS 2019: Gefahrgutmesse geht in die zweite Runde

Vom 9. bis 11. April 2019 präsentiert die Fachmesse Gefahrgut & Gefahrstoff in Leipzig Lösungen, Produkte und Dienstleistungen rund um den Transport, die Lagerung, die Sicherheit und die Logistik von Gefahrstoffen. Besucher erwartet ein vielfältiges Ausstellerspektrum.

Die Fachmesse GGS beschäftigt sich mit Transport, Intralogistik und Sicherheit von Gefahrgütern und Gefahrstoffen. | Foto: Leipziger Messe GmbH / Jens Schlüter
Die Fachmesse GGS beschäftigt sich mit Transport, Intralogistik und Sicherheit von Gefahrgütern und Gefahrstoffen. | Foto: Leipziger Messe GmbH / Jens Schlüter
Werbung
Werbung
Julian Kral

Vom Brandschutzlager für die sichere Lagerung von Lithium-Akkus über Full-Service-Angebote für die Gefahrstoffentsorgung bis hin zu speziellen Geräten für die Messung gefährlicher Gase: Während der Fachmesse Gefahrgut & Gefahrstoff (GGS) stehen vom 9. bis 11. April 2019 auf der Leipziger Messe Lösungen, Produkte und Dienstleistungen für den Gefahrguttransport, die Lagerung und die innerbetriebliche Logistik von Gefahrstoffen im Mittelpunkt. Auch die maximale Sicherheit im Umgang mit den hochsensiblen Gütern und Stoffen wird thematisiert. Der Veranstalter wirbt mit einem vielfältigen Ausstellerspektrum, sowohl weltweit agierende Marktführer als auch innovative Mittelständler stellen auf der zweiten Ausgabe der GGS aus: Von Fördertechnik von Sander und Carl Beutlhauser bis Brandschutzlager für Lithium-Akkus von DENIOS.

„Das breitgefächerte Angebot der Aussteller deckt die gesamte Logistikkette von Gefahrgütern und Gefahrstoffen sowie die damit verbundenen Sicherheitsaspekte ab. Die Messe bietet ideale Voraussetzungen für Logistikentscheider, Fachverantwortliche und Sicherheitsbeauftragte in Transport-, Umschlags- und Produktionsbetrieben, um sich über die neuesten Branchenentwicklungen und aktuelle Themen zu informieren und auszutauschen“, sagt Projektdirektor Matthias Kober.

Die Fachmesse agiert als Branchenplattform für Anbieter und Anwender im Gefahrgutbereich. Die Besucher auf der Messe Leipzig sollen dabei Lösungsvorschläge für eine höhere betriebswirtschaftliche Effizienz ihrer Logistikprozesse erhalten, die gleichzeitig eine maximale Sicherheit gewährleisten. Die GGS steht unter der ideellen Trägerschaft der European Association of dangerous goods Safety Advisers (EASA) und des Gefahrgutverbands Deutschland e.V. (GGVD).

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung