GLS setzt auf Bio-LNG-Antrieb

KEP-Dienstleister richtet seinen Fuhrpark mit 120 neuen mit LNG- und Bio-LNG-angetriebenen Iveco S-WAY auf emissionsarm aus.

Gas statt Diesel: GLS lässt sich von Iveco neue Sattelzugmaschinen liefern. Bild: GLS
Gas statt Diesel: GLS lässt sich von Iveco neue Sattelzugmaschinen liefern. Bild: GLS
Johannes Reichel
(erschienen bei Transport von Nadine Bradl)

Bei KEP-Dienstleister GLS stehen alle Zeichen auf LNG. Wie das Unternehmen bekanntgab, werden 120 neuen IVECO S-WAY Sattelzugmaschinen mit LNG- und Bio-LNG die bisherigen Dieselfahrzeuge ersetzen. Die Flotte besteht bislang aus 70 Prozent Euro-VI-Fahrzeugen und zu 30 Prozent aus Euro-V-Fahrzeugen. 

Emissionen reduzieren

Die Initiative sei Teil des eigenen Klimaschutzprojekts, das darauf abzielt, bis 2022 100 Prozent der von GLS verursachten Emissionen durch zertifizierte Ausgleichsprogramme zu kompensieren und die Emissionen bis 2025 durch den Einsatz umweltfreundlicher Transportsysteme mit Elektro-/Hybridfahrzeugen für den Transport auf der letzten Meile und mit umweltfreundlichen Lkw für Langstreckentransporte erheblich zu reduzieren.

„Dieses ehrgeizige neue Projekt mit Iveco ist Teil unserer breit angelegten Strategie, bis 2022 mindestens 20 bis 25 Prozent und bis 2025 45 bis 50 Prozent unserer Flotte mit umweltfreundlichen alternativen Antrieben auszustatten. Wir sind davon überzeugt, dass die Bio-LNG-Technologie einen tiefgreifenden Einfluss auf unsere Branche hat, denn sie trägt dazu bei, die CO2-Emissionen im Vergleich zum Diesel um bis zu 95 Prozent zu reduzieren. Genau aus diesem Grund machen wir mit der Unterstützung von IVECO schnell und entschlossen diesen Schritt in die richtige Richtung.," erklärt Klaus Schaedle, Group Area Managing Director bei GLS.

Fabrizio Buffa, Italy Market Alternative Propulsions Manager bei Iveco, sagt: „Das Engagement von GLS, die Lieferkette emissionsarm zu gestalten, ist ein starkes Zeugnis für den historischen Wandel, den der Gütertransportbereich gegenwärtig durchläuft und der sich zunehmend positiv und nachhaltig auswirkt. Es ist uns eine Ehre, GLS bei dieser Mission zu unterstützen. Bio-LNG hat sowohl ökologische als auch ökonomische Vorteile: Es lässt sich vor Ort in einem Prozess erzeugen, bei dem wertvolle Nebenprodukte wie Bio-CO2 entstehen, das in der Lebensmittelindustrie Verwendung findet, und Biodünger, der in der Landwirtschaft eingesetzt wird. Mit Bio-LNG betriebene IVECO-Fahrzeuge sind daher die Lösung der Gegenwart für die Zukunft unseres Planeten." 

Printer Friendly, PDF & Email