Werbung
Werbung
Werbung

Größter Volumeneinbruch seit Beginn der Aufzeichnung

Auf dem deutschen Schienennetz wurden im ersten Halbjahr 2009 147,3 Millionen Tonnen Güter transportiert.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, bedeutet dies im Vergleich zum ersten Halbjahr 2008 einen Rückgang von 42,5 Millionen Tonnen (- 22,4 Prozent); das war der größte Volumeneinbruch seit Beginn der Statistik im Jahr 1950. Die Beförderungsleistung in Tonnenkilometern ging im ersten Halbjahr 2009 um 22,8 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2008 zurück. Die Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf die ransportnachfrage im Eisenbahngüterverkehr zeigen sich seit November 2008. In den Monaten November und Dezember 2008 verringerte sich die Transportnachfrage gegenüber dem jeweiligen Vorjahresmonat um 2,3 Prozent. Im ersten Halbjahr 2009 verstärkten sich die entsprechenden Rückgänge mit Werten zwischen - 14,8 Prozent (März) und - 31,2 Prozent (April) deutlich.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung