Werbung
Werbung
Werbung

Groupe PSA: Xavier Peugeot übernimmt Leitung der LCV-Sparte

Der Produktspezialist folgt an der Spitze der LCV-Sparte auf Philippe Narbeburu und soll die Modernisierung und Elektrifizierung der Palette vorantreiben. Bis 2025 jedes Modell auch in elektrifizierter Variante.

Soll die Elektrifizierung und Modernisierung forcieren: Xavier Peugeot übernimmt die Leitung der LCV-Sparte der Groupe PSA. | Foto: PSA
Soll die Elektrifizierung und Modernisierung forcieren: Xavier Peugeot übernimmt die Leitung der LCV-Sparte der Groupe PSA. | Foto: PSA
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Die Groupe PSA hat Xavier Peugeot zum 1. Oktober 2019 zum Senior Vice President des Geschäftsbereichs Light Commercial Vehicles der Groupe PSA ernannt. Er berichtet an Yann Vincent, Executive Vice President Manufacturing & Supply Chain. Zuvor war Peugeot als Senior Vice President Product & Strategy bei Citroën tätig und berichtete an Citroën CEO Linda Jackson. Der Geschäftsbereich Light Commercial Vehicles wurde 2015 gegründet und hat das Ziel, die führende Position der Groupe PSA auf dem europäischen Markt für leichte Nutzfahrzeuge zu stärken und die internationale Expansion der drei Marken Peugeot, Citroën und Opel weiter voranzutreiben.

In seiner neuen Rolle soll Peugeot dafür verantwortlich sein, das Wachstum auf dem europäischen Markt sowie die internationale Entwicklung der Unternehmensgruppe zu verbessern, insbesondere durch eine Erweiterung und Auffrischung der Fahrzeugpalette. Das Modellangebot der Groupe PSA wird bis 2021 um einen Ein-Tonnen-Kleintransporter erweitert. Bis 2025 werden alle Modelle um eine elektrifizierte Version ergänzt. Peugeot folgt auf Philippe Narbeburu, dessen neuer Verantwortlichkeitsbereich die Geschäftsbeziehungen mit den europäischen Importeuren umfasst.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung