Werbung
Werbung
Werbung

Gütertransport mit CO2-Kompensation

Die Schweizer Güterbahn SBB Cargo kooperiert neu mit der Nonprofit-Stiftung Myclimate, um ihren Kunden einen komplett klimaneutralen Transport anzubieten.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Die unvermeidlichen CO2-Emissionen einer Bahnfahrt werden dabei durch Klimaschutzmaßnahmen an einem anderen Ort neutralisiert. Kunden von SBB Cargo, welche das Kompensationsangebot nutzen, erhalten ein Zertifikat und können ihre Bahntransporte mit dem Myclimate-Label „Klimaneutral“ auszeichnen. Für das Klima spielt es keine Rolle, wo schädliche Gase freigesetzt oder eingespart werden, ausschließlich die Menge entscheidet über die verursachten oder vermiedenen Schäden. „Daraus ergibt sich die Möglichkeit, unvermeidliche Treibhausgasemissionen durch Klimaschutzmaßnahmen an einem anderen Ort zu neutralisieren“, erläutert Jeroen Loosli, Leiter Carbon Management Services bei Myclimate. Im Unterschied zu ähnlichen Angeboten soll das Konzept von SBB Cargo bei der Berechnung des Umwelteffekts alle klimaschädlichen Emissionen und den gesamten Lebenszyklus eines Transportes berücksichtigen. Für die Kompensation werden alle Emissionen eingerechnet, welche für Entwicklung, Entstehung, Verpackung, Transport, Unterhalt und Betrieb sowie für Verkauf, Auslieferung und Entsorgung eines Produktes wichtig sind.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung