Haller-Gruppe: Vom Servicebetrieb zum Autozulieferer

Gruppe will den Wandel vom Serviceunternehmen zum Automobilzulieferer vollziehen, der sich vermehrt im Bereich New Technologies aufstellt.

Klaus Schmitt soll als Geschäftsführer der Andreas Haller Holding und Aufsichtsrat der Quantron AG den Wandel des Unternehmens mit antreiben. (Foto: Haller)
Klaus Schmitt soll als Geschäftsführer der Andreas Haller Holding und Aufsichtsrat der Quantron AG den Wandel des Unternehmens mit antreiben. (Foto: Haller)
Johannes Reichel
(erschienen bei Transport von Christine Harttmann)

Wie die Haller-Gruppe ankündigt, wird sie sich zukünftig nicht nur dem Servicegeschäft, sondern verstärkt auch dem Autoteilehandel und dem Zuliefergeschäft widmen. Im Fokus sollen dabei Reifen sowie der Bereich New Technologies, zu dem unter anderem Batterien und Brennstoffzellen gehören. Das Familienunternehmen mit Sitz in Gersthofen ist auf die Wartung und Reparatur von Nutzfahrzeugen spezialisiert. Es wird derzeit in fünfter Generation von Andreas Haller geführt, der 2019 noch das E-Mobility Hightech-Spinoff Quantron AG gründete. Zu seinem 140-jährigen Bestehen hat Haller nun einen Transformationsprozess angestoßen. Dafür holt sich das Unternehmen neue Kollegen an Bord.

So soll Klaus Schmitt zukünftig als Geschäftsführer die Andreas Haller Holding umstrukturieren, die unter anderem die Mehrheitsanteile an der Quantron AG hält. Seine Aufgabe sei es, so teilt das Unternehmen mit, alle Assets weiter auszubauen. Schmitt war zuvor lange Jahre als COO (Chief Operation Officer) bei der Patrizia AG tätig. Er wird darüber hinaus dem Schmitt Aufsichtsrat der Quantron AG angehören. Zum neuen Geschäftsführer der Haller GmbH & Co. KG wurde Pedro Navarro berufen. Er ist ehemaliger Vertriebschef Deutschland von Pirelli und war Geschäftsführer eines Mittelstandsunternehmens. Andreas Haller erklärte hierzu:

„Haller existiert bereits seit 1882 und hat seither immer wieder Transformationsprozesse durchlaufen. Dadurch können wir unseren Kunden moderne Dienstleistungen und Produkte anbieten, die auf dem neuesten Stand sind. Mit Klaus Schmitt und Pedro Navarro kommen erfahrene Experten an Bord, die das Unternehmen in seiner kontinuierlichen Entwicklung weiter voranbringen werden.“

Gegründet im Jahre 1882 als Lohnkutscherei in Augsburg von Gottfried Haller, hat sich die Haller zum Spezialisten für Iveco Nutzfahrzeuge im deutschsprachigen Raum entwickelt. Das Unternehmen bietet seinen Kunden das komplette Programm rund um die Reparatur und Wartung von Lkw, Transportern, Wohnmobilen und Bussen. Seit 1997 führt Haller den Titel einer Iveco-Premium-Werkstatt.

Die Quantron AG ist Systemanbieter von batterie-elektrischer und wasserstoff-elektrischer E-Mobilität für Nutzfahrzeuge wie Lkw, Busse und Transporter. Das Leistungsspektrum basiert auf den beiden Business Unitis Q-Retrofit (Elektrifizierung von Gebraucht- und Bestandsfahrzeugen von Diesel- auf emissionsfreien Elektro-Antrieb) und Q-Mobility (Lieferung von eigenen zero-emission Fahrzeugen der Marke Quantron). Mit dem Q-Ecosystem bietet die Quantron AG darüber hinaus ein Gesamtkonzept rund um zero-emission Mobilität. Zudem vertreibt der E-Mobility-Spezialist Batterien und integrierte Elektrifizierungskonzepte.

Printer Friendly, PDF & Email