Hermes nutzt Tauschakkusystem und stockt E-Cargobike-Flotte auf

In Kombination mit Swobbee-Wechselakkuschränken stellt der Logistiker einen fließenden Betriebe der vergrößerten E-Lastenrad-Flotte mit ONO-Bikes in Berlin sicher. Fernwartung hält System einsatzbereit.

Fliegender Wechsel: Der Betrieb der ONO-Bikes bleibt mit dem Wechselakkusystem immer aufrechterhalten. | Foto: Hermes/Swobbee
Fliegender Wechsel: Der Betrieb der ONO-Bikes bleibt mit dem Wechselakkusystem immer aufrechterhalten. | Foto: Hermes/Swobbee
Johannes Reichel

Der Paketdienstleister Hermes hat in Berlin jetzt seine E-Cargobike-Flotte aufgestockt und um eine Tauschakkustation des Spezialisten Swobbee ergänzt. Damit will man eine nahtlose Energieversorgung der E-Lastenradflotte am Depot in Berlin-Tempelhof gewährleisten. Die beiden Anbieter arbeiten seit längerem zusammen. So hatte der Paketlogistiker bereits 2018 am ersten großen Feldversuch des Berliner Start-ups teilgenommen. Das Depot in Berlin-Tempelhof erfüllt an der Stelle die Funktion eines Mikro-Depots. Die Zustellung per Lastenrad eigne sich insbesondere für dichtbesiedelte Zustellbezirke mit hohem Sendungsaufkommen, wie etwa in den Stadtteilen Mitte, Kreuzberg und Schöneberg der Fall, skizziert der Logistiker.

Er setzt dort Elektro-Schwerlasträder des Berliner Herstellers ONO ein. Die GreenPack-Akkus der ONO-PAT-Modelle können mit wenigen Handgriffen an der Swobbee-Station gewechselt werden und sollen damit immer einsatzbereit sein. Der neue Alltagsbetrieb sei bereits erfolgreich angelaufen.

„Die Lade- und Wechselstationen von Swobbee sind für uns nicht nur eine große Unterstützung, sondern vor allem Voraussetzung für den Einsatz unserer elektrisch betriebenen Lastenräder", erklärt Martin Mandos, Manager Last Mile bei Hermes in der Area Berlin.

Hier habe man sogar den ‚Luxus‘, dass die Säule direkt auf unserem Gelände platziert sei. Er lobt auch den Service von Swobbee, unterstützt per Fernwartung. Defekte Akkus werden ersetzt und von unterwegs aus können unsere Zusteller*innen immer auf "frische" Akkus zurückgreifen.

Tobias Breyer, COO von Swobbee, sieht ebenfalls großes Potenzial in der Verzahnung intelligenter Ladeinfrastruktur- und Transportlösungen für die City-Logistik und zeigt sich erfreut, dass Hermes als einer der führenden Paketdienstleister Deutschlands mit der Nutzung eines weiteren Swobbees die Wirksamkeit und Effizienz des Battery Swapping Systems bestätigt.

"Dies ist erst der Anfang. In den kommenden Jahren wird der fahrradgebundene Lieferverkehr in urbanen Zentren einen echten Energieschub erhalten", so Breyers Prognose.

Printer Friendly, PDF & Email