Werbung
Werbung
Werbung

Hörmann baut Liebensteiner Kartonagenwerk aus

Der Spezialist für Intralogistiksysteme Hörmann Logistik hat beim Liebensteiner Kartonagenwerk ein Hochregallager installiert und eins erweitert.
Das Liebensteiner Kartonagenwerk hat seine Hochregallager durch Hörmann Logistik erweitern lassen. | Foto: Hörmann Logistik
Das Liebensteiner Kartonagenwerk hat seine Hochregallager durch Hörmann Logistik erweitern lassen. | Foto: Hörmann Logistik
Werbung
Werbung
Martina Bodemann

Die Hörmann Logistik GmbH hat beim Wellpappenhersteller Liebensteiner Kartonagenwerk im vergangenen Jahr ein fünfgassiges Hochregallager im Fertigwarenlager ausgebaut und im Zuge einer Werkserweiterung in Plössberg ein neues dreigassiges Hochregallager fertiggestellt. Das Fertigwarenlager fasste vor der Erweiterung 36.000 Paletten, nun sind es 52.000.
Das dreigassige Formatwarenlager ist mit drei Regalbediengeräten ausgestattet, die jeweils acht Teleskopgabelzinken zur Ladungsaufnahme besitzen. Je nach Anforderung können die Gabelzinken getrennt voneinander ausfahren. Die Packeinheiten werden nach der Konturenkontrolle am Übergabeplatz des Regalbediengeräts bereitgestellt. Nach Vorgabe des Lagerverwaltungssystems "Hi LIS" übernimmt das Regalbediengerät die Packeinheit mit der Teleskopgabel und fährt den vorgesehenen Hochregalplatz an. Um Schäden an den Wellpappenstapeln zu verhindern wird die Pappe von eigens konstruierten Profilen gestützt. Die Fächer des Regals seien so flexibel, dass Stapel unterschiedlichster Abmessungen darin gelagert werden können, verspricht Hörmann.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung