Werbung
Werbung
Werbung

HR-Summit Logistik & Mobilität sucht Lösungen für den Fachkräftemangel

Praxisbeispiele gelungener Personalarbeit stehen im Mittelpunkt des 1. HR-Summit Logistik & Mobilität. Die Veranstaltung richtet sich an Personalverantwortliche in der Logistik.
In Logistik und Transport fehlen qualifizierte Mitarbeiter. Die Branche stellt im Zeitalter der Digitalisierung immer höhere Anforderungen, leidet aber in der Öffentlichkeit unter einem schlechten Ruf. | Foto: Mainblick
In Logistik und Transport fehlen qualifizierte Mitarbeiter. Die Branche stellt im Zeitalter der Digitalisierung immer höhere Anforderungen, leidet aber in der Öffentlichkeit unter einem schlechten Ruf. | Foto: Mainblick
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Logistikunternehmen haben immer mehr Schwierigkeiten damit, qualifizierte und leistungsfähige Mitarbeiter zu finden. Fachkräfte fehlen, der Nachwuchs bleibt aus und die Belegschaften werden immer älter. Thema des 1. HR-Summit Logistik & Mobilität am 2. Juni 2016 in Frankfurt am Main sind deshalb intelligente und schnell wirksame Lösungen, um passende Mitarbeiter zu finden, zu integrieren und zu binden. Die Fachveranstaltung bietet einen Mix aus Impulsvorträgen, Podiumsdiskussion und Foren zu drei Themenfeldern:
• Human Resources in neuer Rolle
Gehälter abrechnen, Anzeigen schalten und Bewerbungsgespräche führen? Die Personalabteilung leistet längst viel mehr. Wie kann sie sich im Unternehmen als Business-Partner von strategischer Bedeutung positionieren und Verantwortung für die Zukunft übernehmen?
• Digitalisierung
Der Arbeitsalltag ist im Umbruch. Immer mehr Prozesse werden digitalisiert. Das ist Chance und Herausforderung zugleich. Die Teilnehmer des HR-Summit diskutieren: Wo bleibt dabei der Mensch?
• Internationale Fachkräfte
Mitarbeiter aus dem Ausland sind eine große Chance, die die Wirtschaftsbereiche Logistik und Mobilität noch lange nicht ausschöpfen. Was müssen Unternehmen tun, um dieses Potenzial zu heben?
In den Themenforen berichten Führungskräfte und Personalverantwortliche, wie sie die Herausforderungen in ihren Unternehmen gemeistert haben. Wissenschaftler und Praktiker ergänzen, welche weiteren Möglichkeiten und Perspektiven sich bieten. Die Teilnehmer lernen praxiserprobte Lösungen kennen und diskutieren, ob und wie sie sich auf ihre eigene Situation anwenden lassen.
Die Frankfurter Kommunikationsagenturen Mainblick und Mandelkern richten die Veranstaltung gemeinsam mit dem Demographienetzwerk Rhein-Main aus. Kooperationspartner sind die IHK Frankfurt am Main, der Speditions- und Logistikverband Hessen/Rheinland-Pfalz e.V. (SLV) und das House of Logistics & Mobility (HOLM). Die Teilnahme kostet 299 Euro zzgl. MwSt. bzw. 249 Euro zzgl. MwSt. zum Frühbucherrabatt bis zum 29.02.2016.
Weitere Informationen: www.hr-summit-logistik.de

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung