Werbung
Werbung
Werbung

HS-Schoch: Premiere für neuen Unterfahrschutz

HS-Schoch, Spezialist für Truckstyling und Ladungssicherung, präsentiert sich auf der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge mit bereits etablierten und zahlreichen neuen Produkten.

Der Heckunterfahrschutz SL1000. Foto: HS-Schoch
Der Heckunterfahrschutz SL1000. Foto: HS-Schoch
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
von Torsten Buchholz, nfz-messe.com

Weltpremiere feiert der Heckunterfahrschutz SL1000, der im Ernstfall Leben retten kann. Es handelt sich um eine Kombination aus Anfahrschutz und Staukasten, die einen effektiven Schutz bei einem Zusammenstoß bietet. Der eigentliche Unterfahrschutz besteht aus einem keilförmigen Staukasten mit patentierter mechanischer Absenkung, die bei einem Aufprall aktiviert wird. Die zweite Komponente ist ein Palettenstaukasten. Das Zusammenspiel beider Komponenten leiste bei einer Kollision zwischen Trailer und Pkw effektiven Schutz, so HS-Schoch.

Wie das Ganze bei einem Crash tatsächlich aussieht, kann auf dem Freigelände am Stand D89 angesehen werden. Aber Vorsicht: Betreten auf eigene Gefahr!

Der Palettenstaukasten PK3000 wurde verbessert und wird auf der IAA erstmals unter neuem Namen „HS-Box P4000“ und mit neuen Features präsentiert.

Eine neue Lösung für die gesetzeskonforme LED-Montage kommt aus dem Truckstylingbereich. Dafür wird ein einfaches „Plug and Play-System“ eingesetzt. Darüber hinaus zeigt sich HS-Schoch als Systemlieferant und präsentiert die einzelnen Arbeitsschritte, von der Entwicklung bis zur versandfertigen KTL- und Pulverbeschichteten Systemkomponente.

Auf dem Stand von HS-Schoch (Halle 26/ Stand C26) sind zudem diverse Truckstyling-Produkte, wie Bullfänger, Lampenbügel, Front- und Seitenschutzrohre, Fahrerhaus- und Seitenverkleidungsauftritte, zu sehen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung