HUSS und Fraunhofer IML: Was bringen neue Technologien in der Praxis?

Gemeinsames Buch zum Nutzwert neuer Technologien in der Handelslogistik überprüft, wie sinnvoll die verschiedenen neuen Anwendungen tatsächlich sind.
Was macht wirklich Sinn: Das neue Werk von HUSS Verlag und dem Fraunhofer IML durchleuchtet den Einsatz neuer Technologien und leitet Unternehmen an, eigene Screenings zu erarbeiten. | Foto: HUSS Verlag
Was macht wirklich Sinn: Das neue Werk von HUSS Verlag und dem Fraunhofer IML durchleuchtet den Einsatz neuer Technologien und leitet Unternehmen an, eigene Screenings zu erarbeiten. | Foto: HUSS Verlag
Johannes Reichel

Die HUSS-Verlag GmbH München hat in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut das Buch „Technologie-Screening Handelslogistik“ veröffentlicht, das den Nutzwert neuer Technologien für die Praxis prüft. Das Werk geht den Fragen nach, welche Technologie sich für welchen Prozess eignen, wann etwa der Einsatz von Flugdrohnen oder Augmented Reality Sinn macht. Auch erfährt der Leser, wie die Nutzeneffekte eingeschätzt werden und welches die vielversprechendsten Ansätze sind. Die Buchneuerscheinung in der Reihe Logistik Praxis schaffe eine pragmatische Grundlage für eine eigene Bewertung der Vor- und Nachteile von Technologien für den Einsatz in der Handelslogistik, skizzieren die Autoren.

Ein Handelslogistik-Standort müsse sich immer wieder aufs Neue optimieren, um seine Wettbewerbs-fähigkeit sicherzustellen. Das geschehe häufig, indem Betriebsabläufe verbessert würden. Aber auch der Einsatz von Technologien böte hier Potenziale, so die Einschätzung der Experten. Aktuelle Trends im Handel wie die zunehmende Bedeutung des E-Commerce und der Digitalisierung brächten allerdings immer individuellere Kundenanforderungen mit sich. Das führe dazu, dass Prozesse und Infrastrukturen an diese Veränderungen kontinuierlich angepasst werden müssten. Mit dem neuen Buch wollen die Herausgeber einen Rahmen für eine Technologiebewertung in der Handelslogistik setzen, anhand derer Unternehmen in die Lage versetzt werden, ein eigenes Screening aufzubauen. Gleichzeitig sollen die Vorteile eines Einsatzes besser verdeutlicht und Hemmnisse beim Technologie-Einsatz abgebaut werden. Beleuchtet werden sowohl erprobte Technologien zur Effizienzsteigerung als auch innovative Technologien auf dem Weg zum Retail 4.0.

Das Werk ist auch online bestellbar unter:www.huss-shop.de

Printer Friendly, PDF & Email