Hybrid-Lkw: Schweizer Müllwagen fahren mit Allison-Automatik

In der Stadt Thun in der Schweiz ergänzen die Abfallflotte seit August diesen Jahres drei Hybrid-Müllfahrzeuge, die über die neue Betriebsart hinaus auch einige Komfortfunktionen aufweisen. Beim Antrieb zum Einsatz kommt ein Euro 6d Dieselmotor mit Allison-Vollautomatikgetriebe, der Kehricht-Aufbau von Stummer funktioniert vollelektrisch.

Präsentation der drei neuen Hybrid-Müllfahrzeuge für die Abfallflotte der Schweizer Stadt Thun am 14. August 2020. Die dreiachsigen MAN TGS Fahrgestelle mit gelenkter Nachlaufachse und Stummer-Pressmüllaufbau Medium XLS werden von einem Euro 6d Motor mit Allison-Vollautomatikgetriebe der Serie 4000 mit Retarder angetrieben. Foto: Rolf Eicher | Stadt Thun.
Präsentation der drei neuen Hybrid-Müllfahrzeuge für die Abfallflotte der Schweizer Stadt Thun am 14. August 2020. Die dreiachsigen MAN TGS Fahrgestelle mit gelenkter Nachlaufachse und Stummer-Pressmüllaufbau Medium XLS werden von einem Euro 6d Motor mit Allison-Vollautomatikgetriebe der Serie 4000 mit Retarder angetrieben. Foto: Rolf Eicher | Stadt Thun.
Johannes Reichel
(erschienen bei PROFI-Werkstatt von Claudia Leistritz)

Schon seit 2018 arbeitet das Tiefbauamt der Stadt Thun im schweizer Kanton Bern, um einen umweltschonenden Einsatz zu fördern, mit einem voll-elektrischen Futuricum-Müllsammler auf Volvo-Fahrgestell. Wie Allison berichtet, hat wegen der hohen Beschaffungskosten für das Fahrzeug das Amt nun beschlossen, zwischenzeitlich auch drei neue Hybrid-Müllfahrzeuge einzusetzen, bei denen der Antrieb mit einem vollautomatischen Dieselgetriebe von Allison funktioniert, der Aufbau, der vom Spezialisten für Entsorgungsaufbauten Stummer kommt, dagegen rein elektrisch.

Man habe für seine Müllfahrzeuge das ruckfreie, sanfte Anfahren der vollelektrischen Lkw mit der Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit von Diesel-Fahrzeugen kombinieren wollen, begründet Toni Zimmermann, Leiter Beschaffung und Sicherheit der Stadt Thun, die Entscheidung für die Kombination mit Vollautomatikantrieb.

Das dieselbetriebene-Vollautomatikgetriebe

Auf Grundlage eines dreiachsigen MAN TGS 26.430 6x2-4 mit gelenkter Nachlaufachse und Stummer-Pressmüllaufbau Medium XLS läuft der Hybrid-Lkw nun mit einem Euro 6d Motor mit 12,4 Liter Hubraum und 316 kW (430 PS) und Allison-Vollautomatikgetriebe der Serie 4000 mit Retarder und besitzt einen rein elektrisch betriebenen Aufbau. In dieser Konfiguration sei das Fahrzeug bisher einzigartig.

„Wir hatten vorher Fahrzeuge mit halbautomatischen Getrieben (AMT), doch dies entsprach nicht ganz unseren Erwartungen. Das Rucken beim Stopp-and-Go betrieb stellt eine enorme Belastung für unsere Fahrer und vor allem für die Lader hinten am Fahrzeug dar. Wir wollten Vollautomatikgetriebe um möglichst nah an die Laufruhe der stufenlosen Getriebe von Elektro-Fahrzeugen heranzukommen. Bei Elektro-Fahrzeugen gibt es kein Schaltrucken und das ist ein riesiger Vorteil für unsere Mitarbeiter auf den Fahrzeugen wie auch für den Fahrer“,

so Zimmermann. Die Fahrzeuge werden im Drei-Mann-Betrieb eingesetzt, um die Abfalltonnen von etwa 21.000 Haushalten in der Stadt Thun zu leeren. Im Jahr bringt es ein Müll-Lkw bei etwa 1.500 Betriebsstunden auf rund 15.000 Kilometer, während wechselweise Hauskehricht, Sperrgut, Papier und Karton sowie Grünabfälle eingesammelt werden.

Der patentierte, schwingungsarm arbeitende Drehmomentwandler verfielfacht beispielsweise beim Anfahren und Beschleunigen das Motordrehmoment und vereinfache durch das Fahren im Kriechgang sowohl das Leeren der Behälter wie das Arbeiten bei beengten Verhältnissen, so der Hersteller. Zudem könnten die ununterbrochenen Volllastschaltungen problemlos die 600 Meter Höhenunterschiede und teils fordernden Steigungsstrecken der Stadt bewältigen.

„Der sanfte, ruckfreie Fahrzeugstart druch das Allison-Wandlergetriebe kommt besonders den Mitarbeitern auf den Trittbrettern – den sogenannten Ladern – zugute. Und die Fahrer sind mit den Allison-Vollautomatkgetrieben durch den hohen Fahrkomfort rundum zufrieden“, so Zimmermann.

Der batterieelektrisch betriebene Aufbau

Der Stummer-Pressmüllaufbau Medium XLS wird von Lithium-Eisen-phosphat-Akkus betrieben, die jede Nacht am Stromnetz aufgeladen werden. Bei einer Ladekapazität von 54 kWh beträgt die Lebensdauer etwa 2.000 Ladezyklen. Das Gewicht der Batterie-Packs mit Zubehör liegt bei 1.020 Kilogramm. Für den Notfall ist in den Fahrzeugen eine zweite Pumpe installiert, sodass die Aufbau-Funktionen auch über den Nebenabtrieb des Allison-Getriebes laufen können.

Komfort für Lademannschaft und Anwohner

Für den regionalspezifischen Einsatz im Winter wurden dem Gefährt auch einige Komfortfunktionen beigegeben. So verfügen die Haltegriffe am Heck außen über eine integrierte Heizung und die Schublade oberhalb des Auspuffs wird durch Abgaswärme beheizt und dient so als Trockner für nasse Handschuhe. Um Ladepersonal und Anwohner vor den von den Müllwägen freigesetzten Bioaerosolen wie Staub, Schimmelpilzen, Bakterien oder Viren zu schützen, besitzen die Fahrzeuge zudem eine „Clean-Option“-Absaugvorrichtung des Aufbauherstellers Stummer, der Augenreizungen und Atemwegserkrankungen reduziere, so Allison.

„Moderne Fahrzeuge müssen zugleich gute Arbeitsplätze für die Mitarbeiter sein. Und ich denke, da haben wir mit den neuen Fahrzeugen eine sehr gute Wahl getroffen“, so Zimmermann.

Allison Transmission Inc. Ist eigenen Angaben zufolge weltweit größter Hersteller von Vollautomatikgetrieben für mittelschwere und schwere Nutzfahrzeuge sowie für mittelschwere und schwere Militärfahrzeuge der U.S. Armee. Zudem betätigt sich das Unternehmen führend an Antriebslösungen für Nutzfahrzeuge, einschließlich Elektro-Hybrid- und vollelektrischen Antriebssystemen. Einsatz finden die Produkte unter anderem in On-Highway-Lkw im Verteilerverkehr, in der Entsorgung, im Bauwesen oder in Rettungsfahrzeugen sowie Bussen und Wohnmobilen sowie auch in Off-Highway-Fahrzeugen wie im Bergbau oder Bauwesen und in Militärfahrzeugen. Das 1915 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz im US-amerikanischen Indianapolis und ist am Markt in über 80 Ländern präsent. Regionale Firmenzentralen befinden sich in den Niederlanden, China und Brasilien, Produktionsstätten in den USA, Ungarn und Indien. Weltweit ist Allison Transmission durch etwa 1.500 Vertriebspartner und Händler vertreten.

Stummer Kommunalfahrzeuge gehört zur Zoeller-Gruppe und hat seinen Sitz im österreichischen Bischofshofen. Seit 40 Jahren auf Lösungen und Techniken für die staub-, geruchs- und geräuscharme Entsorgung spezialisiert, produziert Stummer Aufbauten unter anderem für Müllfahrzeuge, Abfallsammelfahrzeuge und Spezialfahrzeuge und Lösungen für einen passenden Müllwagenaufbau von bis zu 30 Kubikmeter Volumen.

Printer Friendly, PDF & Email