Hypermotion 2020: Von 3D-Druck, Drohnen und der Retourenfrage

Die Messe Frankfurt lädt vom 10. bis 12. November 2020 in die Mainmetropole – zur intermodalen Innovationsplattform Hypermotion.

Im vergangenen Jahr zählte Birgit Faßbender vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur zu den Rednern auf der Logistics Digital Conference, die auch 2020 wieder im Rahmen der Hypermotion in Frankfurt über die Bühne geht. (Foto: Messe Frankfurt Exhibition/Jens Liebchen)
Im vergangenen Jahr zählte Birgit Faßbender vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur zu den Rednern auf der Logistics Digital Conference, die auch 2020 wieder im Rahmen der Hypermotion in Frankfurt über die Bühne geht. (Foto: Messe Frankfurt Exhibition/Jens Liebchen)
Redaktion (allg.)
(erschienen bei LOGISTIK HEUTE von Matthias Pieringer)

Auf der Hypermotion, der multimodalen Innovationsplattform, wagen die Speaker vom 10. bis 12. November 2020 in Frankfurt einen Blick in die Zukunft und beleuchten neue Mobilitäts- und Logistikkonzepte. Das Networking der Messe- und Konferenzteilnehmer stehe im Vordergrund –  sowohl live vor Ort mit einem ausgefeilten Schutz- und Hygienekonzept als auch digital mit neuen Features wie Live-Streaming und Matchmaking, wie die Messe Frankfurt als Veranstalter kürzlich mitteilte.

Im Hypermotion-Lab, das als zentrale Bühne für Newcomer, Experten und Weiterdenker dient, werden disruptive Konzepte direkt an der Schnittstelle für Mobilität und Logistik diskutiert. Hier dreht sich alles um revolutionäre Ideen, Projekte und innovative Technologien, welche die bisherige Art des Fortbewegens und Transports von Grund auf verändern können. Neben der Logistics Digital Conference (LDC!) und dem VISION mobility THINK TANK, finden drei Podiumsdiskussionen im Hypermotion-Lab statt, in denen Experten unter anderem den Einsatz von Satellitensystemen, innovativen Drohnentechnologien und die Nutzung neuer Technologien in der Warenproduktion näher beleuchten. Vorab kann man sich schon im Hypermotion Podcast über diese Themen informieren.

Logistics Digital Conference

Die Konferenz LDC! zeigt neue Wege und Benchmarks auf, um die digitale Logistik schneller, sicherer, transparenter und nachhaltiger zu gestalten. Thematisch deckt sie dabei die Themen Klimaschutz und Luftreinhaltung, Retourenproblematik sowie die Warenzustellung auf der letzten Meile ab. Experten diskutieren welche neuen Konzepte es für den Güterverkehr sowohl auf langer als auch auf kurzer Strecke gibt. Wie lässt sich City Logistik effizient gestalten? Wie gehen Händler und Dienstleister mit Retouren in der E-Commerce-Logistik bestmöglich um? Und ist der Einsatz von elektrifizierten Lastenrädern und LKWs mit Wasserstoff-Antrieb die Lösung für einen nachhaltigen Warentransport? Organisiert und moderiert wird die LDC! durch die Fachmagazine LOGISTIK HEUTE, LOGISTRA sowie die Zeitung Transport aus dem Münchner HUSS-VERLAG.

VISION mobility THINK TANK

Die zunehmende Urbanisierung erfordert neue Konnektivitäts- und Mobilitätskonzepte. Diese werden mehrere Arten der Fortbewegung einbinden und die klassische Trennung zwischen öffentlichem Nahverkehr, Logistik und ausschließlich privat genutztem Fahrzeug aufheben. In 2020 widmet sich der VISION mobility THINK TANK des HUSS-VERLAGs dem Thema „Alternative Mobilität in der Stadt“. Experten erklären und diskutieren neue Ideen und Ansätze in den Themenfeldern Mobilität, Konnektivität und Infrastruktur. Der Fokus liegt auf Elektromobilität sowie smartes Lade- und Last-Management und auch die Start-up Szene wird dabei nicht außer Acht gelassen, denn gerade in der jetzigen Zeit nach der Krise und dem Lockdown sind neue Ideen und Geschäftsmodelle mehr gefragt denn je.

Die Zukunft der Weltrauminfrastruktur

Das Internet der Dinge (IoT) dringt in den Weltraum vor. Wie kann IoT genutzt werden, um eine reibungslose Datenkommunikation und Konnektivität aller technischen Geräte zu gewährleisten? Wird schon in naher Zukunft das Reisen jenseits der Erde für jeden möglich sein? Welche neuen Geschäftsmodelle erschließen sich daraus? In einer Podiumsdiskussion sprechen folgende Experten über den Einsatz von Satellitensystemen und Zukunftstechnologien im erdnahen Orbit: Robert Boehme (CEO & Founder PTS), Thomas Grübler (CEO & Co-founder OroraTech), Thomas Jarzombek (MdB Koordinator der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt Bundesministerium für Wirtschaft und Energie), Sebastian Straube (Founder Exponential Space), Johann Dietrich Wörner (Generaldirektor der ESA) und Dr. Franziska Zeitler (Head of Department Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt).

3D-Druck in der Stadtlogistik

Könnte der Traum vom eigenen gedruckten Auto bald wahr werden? Durch additive Technologien ist es schon heute möglich ein Produkt in unterschiedlichen Ausfertigungen anzubieten und in kürzester Zeit Sonderanfertigungen herzustellen. Mit On-Demand-Modellen können Unternehmen eine Menge Lagerkosten einsparen und die benötigten Güter lassen sich individuell nach Bedarf produzieren. Über die Chancen und Herausforderungen wird mit folgenden Experten diskutiert: Stefanie Brickwede (Geschäftsführerin Mobility goes Additive e.V.), Gerd Funk (CEO Print2Taste GmbH), Prof. Dr. Ingomar Kelbassa (CEO WEISS Spindeltechnologie GmbH, A Siemens Company), Erik Wirsing (Vice President Global Innovation Schenker AG) und Larissa Zeichhardt (Geschäftsführerin LAT Funkanlagen-Service GmbH).

Innovative Drohnentechnologien

Wie kann der Luftraum derzeit und in Zukunft für neue Mobilitäts- und Logistikkonzepte genutzt werden? Ob als Lieferdrohne, Flugtaxi oder praktisches Werkzeug zur Datenerfassung – Drohnen werden zunehmend im industriellen Bereich und Transportwesen genutzt. Sie sind vielseitig einsetzbar und bieten gerade für den Warentransport eine emissionslose Alternative zu anderen Fluggeräten. Das Thema Drohnen-Boom wird von folgenden Experten näher beleuchtet: Dr. Sebastian Clauß  (Leiter Task Force Drohne Bundeswehr Cyber Innovation Hub), Corvin Huber (CEO & CTO D3 Technologies), Sabrina John (Geschäftsführerin, GLVI Gesellschaft für Luftkverkehrsinformatik), Frank Wernicke (Founder & CEO Dronemasters) und Tom Plümmer (CEO & Co-Founder Wingcopter).

Printer Friendly, PDF & Email