Hyster entwickelt Gabelstapler speziell für die Papierindustrie

Der so genannte „Cool Truck“ von Hyster wurde so entwickelt, dass er trotz Staubablagerungen und Papierpartikel nicht überhitzt.
Der Cool Truck von Hyster soll trotz staubiger Umgebungsluft und herumfliegenden Papierschnipseln nicht überhitzen. | Foto: Hyster
Der Cool Truck von Hyster soll trotz staubiger Umgebungsluft und herumfliegenden Papierschnipseln nicht überhitzen. | Foto: Hyster
Tobias Schweikl

Beim Einsatz in der Papierindustrie setzen sich die Kühler von Gabelstaplern durch Staub und Papierpartikel schnell zu, was zu Stillstandzeiten führt. Deshalb hat der Gabelstaplerhersteller Hyster jetzt einen so genannten „Cool Truck“ entwickelt, dessen Ausstattungspaket ihn vor Verunreinigungen schützt.
Um die Staubmenge zu reduzieren, die in den Motorraum gelangt und sich dort am Getriebe oder im Kühler ablagert, wurde das Chassis komplett geschlossen. Hinzu kamen belüftete Motorhauben, Seitenwände und Kühlerabdeckungen, die das Ansaugen von Verunreinigungen am Boden und im Motorraum verhindern sollen. Zudem schützen sie vor Ballendrähten, die sich verfangen und dadurch die Rippen des Kühlerlüfters beschädigen können.
Besonders stolz ist man auf den neuen Kühler. Der wechselt alle 20 Minuten für eine Dauer von 20 Sekunden die Richtung und bläst damit den Staub, der sich durch das Ansaugen der Luft angesammelt hat, wieder aus. Hinzu kommt, dass durch den Kombikühler sowohl das Motorkühlmittel als auch das Getriebeöl gekühlt werden.
Der Cool Truck basiert auf der aktuellen Produktreihe „H4.0-5.5FT“ mit Tragfähigkeiten zwischen 4,0 und 5,5 Tonnen. Das Ausstattungspaket beinhaltet eine Reihe von Anpassungen, die den Einsatz unter den harten Bedingungen der Papierindustrie ermöglichen. Dazu zählen: ein Gummischutz über der Antriebsachse, ein Bremsleitungsschutz und Abdeckungen für die Neige- und Lenkzylinder aus ballistischem Nylon. Unter dem Motorraum befindet sich zudem eine Motorschutzplatte, der Turbolader verfügt über eine wärmebeständige Schutzabdeckung und der Lufteinlass ist hochgesetzt und mit einem Luftvorreiniger versehen.

Printer Friendly, PDF & Email