Werbung
Werbung
Werbung

IAA 2018: Kress baut auf StreetScooter und setzt auf CNG

Neben dem elektrisch angetriebenen Kompakt-Transporter zeigt der Kühlspezialist weitere nachhaltige Kühlfahrzeuge wie einen Zwei-Kammer-Van mit CNG-Antrieb.
Kühler unter Strom: Auch der Frigo-Spezialist Kress baut auf den StreetScooter Work der Deutsche-Post-Tochter, dessen Kühlung ebenfalls elektrisch funktioniert. | Foto: Kress
Kühler unter Strom: Auch der Frigo-Spezialist Kress baut auf den StreetScooter Work der Deutsche-Post-Tochter, dessen Kühlung ebenfalls elektrisch funktioniert. | Foto: Kress
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Der Aufbautenhersteller Kress will auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018, die vom 20. bis 27. September in Hannover stattfindet, insgesamt elf unterschiedliche Kühlfahrzeuge mit dem Kühlkoffer CoolerBox2.0 zeigen. Die Bandbreite reicht vom vollelektrisch angetriebenen Kühl-Modelle des StreetScooter Work über den Zwei-Kammer-Transporter mit CNG-Antrieb bis zum MultiTemp-Verteiler-Lkw mit 18-Palettenkoffer. „Der temperaturgeführte Verteilerverkehr braucht praktikable Kühlfahrzeug-Lösungen, effizient bis ins Detail. Optimiert für den jeweiligen Einsatzzweck“, erklärte Joachim Kress. Es gehe dabei nicht nur um die letzte Meile, sondern auch um die Kilometer davor. Der Kühl-StreetScooter, mit elektrischem Antrieb und elektrischem Kühlsystem, sei schon auf der INTERNORGA im Frühjahr auf großes Interesse gestoßen, so Kress. Mit dem Aerodynamik-Aufbau soll er eine leistungsfähige Option für im innterstädtischen Verkehr sein. Auf der IAA Nutzfahrzeuge ist Kress in Halle 27, Stand E10, sowie im Freigelände auf der Ausstellungsfläche T 09 sowie Ausstellungsflächen verschiedener Kooperationspartner vertreten. (tbu/jr)

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung