Werbung
Werbung
Werbung

IAA Nutzfahrzeuge 2016: Dako richtet Blick auf Logistik 4.0

Entsprechend dem Thema der IAA Nutzfahrzeuge „Ideen sind unser Antrieb“ will der Soft- und Hardwareentwickler Dako auf die Digitalisierung der Logistik eingehen. Erweiterte Telematiksysteme und Lösungen für die Pharmalogistik werden vorgestellt.
Auf der IAA Nutzfahrzeuge wagt Dako mit einer Reihe von Softwareneuheiten den Vorstoß in die Logistik 4.0. | Foto: Dako
Auf der IAA Nutzfahrzeuge wagt Dako mit einer Reihe von Softwareneuheiten den Vorstoß in die Logistik 4.0. | Foto: Dako
Werbung
Werbung
Martina Bodemann

Auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016 (22. bis 29. September in Hannover) präsentiert das Jenaer High-Tech-Unternehmen Dako erweiterte Funktionen seiner Telematikplattform TachoWeb sowie die Branchenlösungen für die Pharmalogistik care2web und pharma2web.
TachoWeb beschreibt eine systemübergreifende Fuhrparksoftware, die einen zentralen Knotenpunkt im Flottenmanagement darstellen soll. Durch eine Anbindung von Schnittstellen, die laut Entwickler die meisten Anbieter abdecke, sollen Daten sämtlicher Fuhrparkprozesse zusammengeführt werden und einen Überblick für Disponenten ergeben. So lasse sich über den Tourenmonitor in Echtzeit die Positionen der Fahrzeuge per Live-Daten verfolgen und bei aufkommenden Verzögerungen von Speditionsseite schnell reagieren. Über das System könne der Disponent auch im Nachgang noch die Routen analysieren und für die Zukunft optimieren.
Neu im Tourenmonitor ist zudem der automatische Dispodienst. Die Funktion helfe bei der Fuhrparkoptimierung helfen, erstelle wiederkehrende Tagestouren selbstständig für den Folgetag und gebe laut Dako einen Überblick über Zeit und Kosten der Touren.
In Hannover will Dako neben der Software TachoWeb das Auslesegerät TachoStation vorstellen. Es diene dem Auslesen von Fahrerkarten und Tachografen und käme zum Einsatz, wenn automatisches Auslesen nicht möglich sei. Mit der Hardware ließen sich zudem die Führerscheine der Fahrer per RFID-Label überprüfen.
Die Jenaer stoßen neben dem Bereich Truck und Bus in den Bereich Pharmalogistik vor. Mit ihren Neuentwicklungen pharma2web und care2web erschließt Dako nun die Sparte Light Commercial Vehicles. Ersteres spezialisiere sich auf die Temperaturüberwachung von pharmazeutischen Produkten und auf die Just-in-time-Belieferung von Apotheken. Durch Tür- und Temperatursensoren ließen sich Live-Daten verfolgen und überwachen. Gleichzeitig fungiere es als Tourenmonitoring und informiere beispielsweise Apotheken bei Verspätungen. Care2web dagegen sei auf ambulante Pflegedienste und die damit verbundenen Ausnahmesituationen ausgelegt. Es enthalte ebenso wie pharma2web Funktionen für das Auftragsmanagement und das Tourenmonitoring.
Pflegedienste stünden laut Dako auch im Fokus des Anfang 2016 gestarteten Forschungsprojekts sMobility:COM. Dabei entwickle Dako zusammen mit weiteren Projektpartnern ein intelligentes Lade- und Fuhrparkmanagementsystem, dass mobilitätsbasierten Dienstleistern den wirtschaftlichen Einsatz von Elektrofahrzeugen ermögliche. Das Jenaer Softwareunternehmen sei dabei für die Telematiklösungen verantwortlich.


Halle 11, Stand B08

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung