IAA Nutzfahrzeuge 2016: Kögel präsentiert neue Trailerachse „KTA“

Der Aufliegerhersteller Kögel will auf der Nutzfahrzeugmesse die Serienversion der Trailerachse „KTA“ vorstellen. Vorerst sollen zehn Prozent der ausgelieferten Trailer mit der neuen Achse ausgeliefert werden.
Auf der kommenden IAA Nutzfahrzeuge will Kögel die neue Trailerachse KTA präsentieren. | Foto: Kögel
Auf der kommenden IAA Nutzfahrzeuge will Kögel die neue Trailerachse KTA präsentieren. | Foto: Kögel
Martina Bodemann

Auf der kommenden IAA Nutzfahrzeuge (22.9. bis 29.9. 2016 in Hannover) will Kögel eine neuentwickelte Trailerachse präsentieren. Zeitgleich zur Veröffentlichung gehen die KTA-Ersatzteile auch in den Online-Vertrieb Kögel Parts. Die Achse verfügt als Besonderheit über zwei sogenannte Federbriden, die für eine sichere Verklemmung von Lenker und Achse sorgen sollen. Umschlossen wird das Achsrohr durch den Lenker oben und die beiden Achslappen unten. Die Formen des Achsbocks, des Achslenkers und des Achsrohrs wurden als Ergebnis der Fahr- und Prüfstandstests und gemäß den neuesten Finite-Elemente-Berechnungsmethoden den dynamischen und statischen Kräften angepasst.
Achslenker und Achsrohr lassen sich separat voneinander tauschen. Die Achsrohre sind ohne Fügestellen aus einem Stück geschmiedet. Das sorgt laut Kögel für einen spannungsfreien Verlauf der Kräfte und für einen zuverlässigen Schutz vor Brüchen. Der Achslenker besteht aus einem hochfesten Federstahl, der ein optimales Verhältnis aus Federeigenschaften und Festigkeit bietet.
Ein Gummimetalllager nimmt bei der KTA sowohl Längs- als auch Querkräfte an der Schnittstelle von Konsole und Lenker auf. Das soll durch eine optimale Torsionssteifigkeit für ein bestmögliches Ansprechverhalten der Federung sorgen. Die neue Achse ist vorerst für die Reifendimension 22,5 verfügbar. Laut Kögel ist als erstes Ziel angestrebt, dass rund zehn Prozent der ausgelieferten Trailer mit der neuen Kögel-eigenen Achse ausgeliefert werden sollen.
Zusätzlich zur Online-Bestellung über Kögel Parts seien zudem eine Vielzahl der europaweiten Service-Partner und Service-Werkstätten mit den gängigsten Ersatzteilen ausgestattet.

Printer Friendly, PDF & Email