Werbung
Werbung
Werbung

IAA Nutzfahrzeuge 2016: Optimierte Rundmuldenkipper von Reisch

Auf der IAA in Hannover präsentiert der Hersteller von Nutz- und Agrarfahrzeugen Martin Reisch die überarbeitete Baureihe der Isotexx-Rundmulden. Im Angebot: mehr Nutzlast und zahlreiche Sonderausstattungen.
Weniger Kältebrücken, mehr Nutzlast und ein erweitertes Angebot an Sonderausstattungen - das sind die Neuerungen bei den thermoisolierten Rundmulden von Reisch. (Foto: Martin Reisch GmbH)
Weniger Kältebrücken, mehr Nutzlast und ein erweitertes Angebot an Sonderausstattungen - das sind die Neuerungen bei den thermoisolierten Rundmulden von Reisch. (Foto: Martin Reisch GmbH)
Werbung
Werbung
Anna Barbara Brüggmann

Bei der Optimierung seiner thermoisolierten Rundmulden setzte der Hersteller Reisch vor allem auf die Erhöhung der Nutzlast. Die sogenannte "Isotexx"-Baureihe wird als Aluminium- und Stahl-Rundmulde angeboten.
In beiden Ausführungen konnte bei einer 23-Kubikmeter-Mulde laut Hersteller circa 400 Kilogramm mehr Nutzlast erzielt werden. Zur Reduzierung von Kältebrücken wurde bei der Verbindungstechnik am Isolieraufbau größtenteils auf Stege verzichtet.
Erweitert wurde die individuelle Ausstattung der Mulden, so sind beispielsweise verschiedene Wandstärkekombinationen erhältlich. Darüber hinaus hat Reisch Verschleißböden aus Hardox 450 für die Aluminium-Variante sowie Schiebe- und Rollplanen, LED-Beleuchtung, Werkzeugkasten und ein Podest im Angebot.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung