IAA Nutzfahrzeuge 2016: VW Crafter ist "International Van of the Year 2017"

Der VW Crafter holt sich die begehrte Auszeichnung für leichte Nutzfahrzeuge. Jury: Beeindruckendes Niveau an Komfort, Sicherheit und Handling.
Brandneu und schon siegreich: Der VW Crafter überzeugte die Jury des International Van of the Year und holte sich die 2017er-Trophäe der begehrten Nutzfahrzeugauszeichnung. | Foto: VWN
Brandneu und schon siegreich: Der VW Crafter überzeugte die Jury des International Van of the Year und holte sich die 2017er-Trophäe der begehrten Nutzfahrzeugauszeichnung. | Foto: VWN
Johannes Reichel

Der neue VW Crafter hat sich die Auszeichnung der besten Neuerscheinung des Jahres im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge gesichert. Er wurde von einer 24-köpfigen europäischen Fachjury führender Publikationen zum „International Van of the Year 2017“ gewählt. Die Übergabe des Preises fand im Rahmen der IAA Media Night am Vorabend der Messeeröffnung statt. In der 25 Jahre langen Geschichte des renommierten Awards gelang es erst zwei Herstellern, einen Vorjahressieg zu wiederholen. „Volkswagen Nutzfahrzeuge bereichert diesen exklusiven Club“, erklärte der Chairman der Jury Jarlath Sweeney aus Irland mit Bezug auf den 2016er-Titel des VW T6. Der Wettbewerb sei in diesem Jahr mit zehn neuen Vans sehr stark gewesen, so Sweeney weiter. In der Endausscheidung kam PSA und Toyotas neuer Kompaktvan Jumpy / Expert / Proace knapp hinter dem VW ins Ziel, gefolgt vom erneuerten Iveco Daily und Hyundais H350. Dem Crafter bescheinigten die Juroren beeindruckendes technisches Niveau, das den Standard in Sachen Komfort, Sicherheit und Handling nach oben verschiebe, heißt es in der Begründung. Der HUSS Verlag ist deutsches Vertreter in derJury.

Printer Friendly, PDF & Email