IDS eröffnet europaweit über 30 Stragtegische Niederlassungen

Kraftstofflieferant IDS bestätigt Erweiterung seines Lkw-Netzwerks. Bargeldloses Zahlen von Mautgebühren europaweit.
Europaweit: IDS, Teil der Kuwait Petroleum Company, spannt ein Netzwerk an Service-Stationen auf. | Foto: IDS
Europaweit: IDS, Teil der Kuwait Petroleum Company, spannt ein Netzwerk an Service-Stationen auf. | Foto: IDS
Johannes Reichel

Der Speditionskraftstofflieferant IDS hat die Eröffnung von europaweit 30 strategischen Niederlassungen bekannt gegeben. Damit bestätige man die Erweiterung des Lkw-Netzwerks, teilte der Anbieter mit. In der Praxis bedeute das verstärkte Präsenz des IDS-Netzwerks in Wachstumsmärkten, wie Kroatien und die Slowakei, in denen das Unternehmen kürzlich neue Servicestationen eröffnet hat. Darüber hinaus plane man den Bau vollkommen neuer Servicestationen in mitteleuropäischen Ländern, die bereits in das IDS-Netzwerk eingebunden sind, wie beispielsweise Danzig in Polen. Als weitere Beispiele für das wachsende Engagement führte der Kraftstoffanbieter den Neubau einer Servicestation im französischen Mulhouse und die Erweiterung des IDS-Akzeptanznetzwerks durch dreizehn zusätzliche Standorte in Deutschland an. Jeder einzelne Standort einer neuen Servicestation, ob nahe einer Grenze, eines Hafens, eines Autobahnkreuzes oder einer bei Lkw-Fahrern beliebten Zubringerstraße, sei sorgfältig ausgewählt und geplant worden. Das Ziel sei das Angebot von Servicestationen an Orten, die ausreichenden Platz für einen optimalen Lkw-Zugang sowie alle erforderlichen Betriebsanlagen böten.

Pieter Declerck, General Manager IDS Europe, bestätigt, das diese Standorte in einen Langzeitplan eingebunden sind. Aus diesem Grund habe man etwa hohe Investitionen in die Sicherheit und Kontrolle getätigt, wodurch mittlerweile die Möglichkeit der Vorauszahlung aller auf den europäischen Straßen erhobenen Mautgebühren und Tickets möglich sei. IDS sieht sich als erster Anbieter einer Smart Card für kontaktlose Kraftstoffzahlungen mit einem RFID-Chip und einer PIN, mit der sich Transaktionen schneller und sicherer durchführen lassen. Jede Transaktion durchlaufe eine Online-Autorisierungsprüfung. Über die Website des Unternehmens könnten IDS-Kunden die Höchstmenge an Kraftstoff, die zu einem bestimmten Zeitpunkt pro Karte und pro Standort getankt werden kann, jederzeit verwalten, sperren oder festlegen. Außerdem ließen sich alle innerhalb des Netzwerks getätigten Transaktionen anzeigen. Der Service von IDS garantiere dem Kunden höchste Transparenz. IDS habe kürzlich zudem einen Service für das bargeldlose elektronische Zahlen von europaweiten Mautgebühren eingerichtet. Damit vollziehe das Unternehmen einen weiteren Schritt hin zur Lieferung aller Elemente, die IDS-Kunden im internationalen Straßentransport benötigen.

International Diesel Service (IDS) ist mit europaweit 600 Servicestationen ein Kraftstofflieferant für Spediteure im internationalen Straßenferntransport. Als Teil der Kuwait Petroleum Company konzentriert sich die Tätigkeit von IDS auf die Kraftstoffversorgung des Straßenfernverkehrs.

Printer Friendly, PDF & Email