Werbung
Werbung
Werbung

IFOY Award 2019: Neue Kategorie für Start-ups

Die Organisatoren des Intralogistik-Awards IFOY loben im kommenden Jahr auch einen Preis für Intralogistik-Start-ups aus.
Für den IFOY-Award 2019 können sich ab sofort auch Start-ups bewerben. | Foto ifoy.org
Für den IFOY-Award 2019 können sich ab sofort auch Start-ups bewerben. | Foto ifoy.org
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Erstmals haben Newcomer einen festen Platz beim IFOY Award. Das gaben die Organisatoren des Intralogistik-Wettbewerbs Ende August bekannt. Demnach gibt es ab sofort eine zusätzliche Kategorie innerhalb des Wettstreits, in der Start-ups ihre Innovationen rund um Logistik und Materialfluss ins Rennen schicken können. Ob Shuttles, Roboter oder FTS, Drohnen, Lastenfahrräder, Software oder Hardware: Alle Geräte und Lösungen, die im internen Materialfluss zum Einsatz kommen, können den Organisatoren zufolge bis 30. Oktober 2018 eingereicht werden. Voraussetzung sei ein Prototyp oder eine funktionsfähige Applikation.

Ausführlicher Testprozess

Im Dezember entscheidet die Jury, in der 28 Chefredakteure von Logistikpublikationen aus 19 Nationen vertreten sind, welche Geräte und Lösungen es ins Finale schaffen. Dafür durchlaufen diese im Rahmen der Test Days im März 2019 individuell abgestimmte Testreihen, darunter das rund 80 Kriterien umfassende IFOY-Testprotokoll sowie den wissenschaftlichen IFOY Innovation Check. Zudem reisen laut IFOY Geschäftsstelle die Juroren und deren Beraterteams an, um die Finalisten zu testen, bevor sie ihr Votum abgeben.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung