IFOY AWARD 2020: Die Finalisten stehen fest

Die IFOY-Jury hat sich für die Finalisten der Intralogistik-Awards 2020 entschieden. Es wurden 17 Geräte und Lösungen von 16 Anbietern nominiert. 

Wer gewinnt den IFOY AWARD 2020? Während der IFOY TEST DAYS durchlaufen alle nominierten Geräte auch den IFOY Innovation Check. (Foto: IFOY)
Wer gewinnt den IFOY AWARD 2020? Während der IFOY TEST DAYS durchlaufen alle nominierten Geräte auch den IFOY Innovation Check. (Foto: IFOY)
Tobias Schweikl
(erschienen bei LOGISTIK HEUTE von Matthias Pieringer)

Die Finalisten für den IFOY AWARD 2020 (International Intralogistics and Forklift Truck of the Year) sind bestimmt worden. Die Jury schickt im achten Durchgang der Intralogistik-Auszeichnung 17 Geräte und Lösungen von 16 Herstellern ins Rennen. Den IFOY AWARD 2020 wollen gewinnen: Bosch Rexroth, Combilift, Crown, Easy Mile, Geek+, Hyster, Jungheinrich, ProGlove, Raymond, Sany Europe, Still und Toyota Material Handling sowie die Start-ups Cellumation, Doks. innovation, ForkOn und Wiferion.

Die Finalisten auf einen Blick: 


Kategorie: Counter Balanced Truck

  • J60XNL, Hyster
  • RX 60, Still

Kategorie: Special Vehicle

  • Combi CBE4, Combilift
  • SRSC45H9, Sany Europe

Kategorie: Warehouse Truck highlifter

  • ESR 1000, Crown
  • ERC 216zi, Jungheinrich

 Kategorie: Warehouse Truck lowlifter

  • CombiCS, Combilift
  • Courier 3030, Raymond
  • BT Levio, Toyota Material Handling

Kategorie: AGV/Robot

  • TractEasy, EasyMile
  • Robot Shuttle System C200, Geek+

Kategorie: Intralogistics Software

  • Laser Localization Software, Bosch Rexroth
  • The ProGlove Cloud, ProGlove

Kategorie: Start-up of the Year

  • celluveyor, Cellumation
  • inventAIRy X, Doks. innovation
  • ForkOn Flottenmanagementsystem Software, ForkOn
  • etaLINK 3000 – wirless charging system, Wiferion

 

IFOY TEST DAYS 2020

Alle Finalisten durchlaufen bei den internationalen IFOY TEST DAYS vom 6. bis 13. Februar auf dem Messegelände des IFOY Partners HANNOVER MESSE das IFOY Audit. Im IFOY Test messen Experten in einem standardisierten Verfahren die Kennzahlen der Finalisten. Und im IFOY Innovation Check beurteilen Wissenschaftler den Innovationswert der nominierten Produkte und Lösungen. Durchgeführt wird der Innovation Check von Spezialisten des Dortmunder Fraunhofer-Institutes für Materialfluss und Logistik (IML), des Lehrstuhls für Technische Logistik an der Universität Dresden sowie dem Lehrstuhl für Fördertechnik, Materialfluss und Logistik (fml) an der TU München.

Am Ende der IFOY TEST DAYS reisen Juroren aus ganz Europa, Australien, Brasilien und Russland nach Hannover, um die nominierten Geräte in Augenschein zu nehmen und selbst zu testen. Bewertet werden unter anderem Innovationswert, Technik, Design, Ergonomie und Handling, Sicherheit, Marktfähigkeit und Kundennutzen sowie Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Die Jury besteht aus 27 Fachjournalisten führender Logistikmedien aus 19 Ländern. 

„Eine goldene Regel der IFOY Testreihen lautet: Die Finalisten werden in ihrer jeweiligen Kategorie nicht untereinander verglichen, sondern mit ihren Wettbewerbsgeräten auf dem Markt. Nur derjenige Nominierte, der seine direkten Wettbewerber in Sachen Innovation abhängt, hat die Chance auf den höchsten Podestplatz“, sagte Anita Würmser, die Vorsitzende der IFOY Jury. 

Preisverleihung auf der HANNOVER MESSE 2020

Vergeben werden die Trophäen in sieben Kategorien während der IFOY AWARD Night am 20. April auf der HANNOVER MESSE 2020. Im Logistikforum in der Halle 3 werden laut IFOY Organisation mehr als 500 internationale Gäste erwartet. Bis dahin bleiben die Gewinner des IFOY AWARD 2020 ein Geheimnis – sowohl für die Finalisten als auch für die Öffentlichkeit. 

Printer Friendly, PDF & Email