Impfstoff-Logistik: Ecocool bringt GDP-fähige Pharmaboxen

Zum ersten Mal wurden die Pharmaboxen in Rheinland-Pfalz beim Impfstofftransport im Temperatur-Korridor 2 bis 8 Grad Celsius eingesetzt.

Einlegen der Ware und des Kühlakkus. (Foto: Ecocool)
Einlegen der Ware und des Kühlakkus. (Foto: Ecocool)
Johannes Reichel
(erschienen bei Transport von Christine Harttmann)

Die GDP-konforme Pharmabox von Ecocool ist im Temperatur-Bereich von 2 bis 8 Grad Celsius auch für den Transport von Covis-19-Impfstoffen qualifiziert. Wie der Hersteller mitteilt hatte er bereits im Zuge der Entwicklung von Impfstoffen gegen das neuartige Corona-Virus Sars-CoV-2 Aufträge für die Lieferung von Transportboxen erhalten. Mittlerweile seien die Ecocool-Boxen auch Teil der Impfkampagne.

Beispielhaft nennt der Spezialist für Kühlverpackungen das Land Rheinland-Pfalz, das im Winter alle 31 Impfstoff-Zentren mit präqualifizierten Pharmaboxen von Ecocool ausrüsten ließ. Mit diesen Boxen werde der Impfstoff bei +2 bis +8 Grad Celsius für die Impfung in Krankenhäusern und Altenheimen in Tagestouren transportiert.

„Mit dem Start der Impfkampagne ist die Nachfrage nach unseren Pharmaboxen angestiegen“, sagt Ecocool-Geschäftsführer Dr. Florian Siedenburg. „Unsere GDP-qualifizierte Kühlverpackung kann für die Feinverteilung von Impfstoffen eingesetzt werden, die bei einer Solltemperatur von 2 bis 8 Grad transportiert werden sollen. Hierunter fallen auch Impfstoffe, die tiefkalt gelagert werden müssen und nach Freigabe zur Verimpfung in der Auftauphase bei 2 bis 8 Grad Celsius ins Impfzentrum oder in die Arztpraxis gefahren werden dürfen.“

Die EU-Richtlinie Good Distribution Practice (GDP) schreibt vor, dass Medikamente innerhalb der EU gemäß Lagerbedingungen zu transportieren sind. Für sensible pharmazeutische Produkte, die in definierten Temperatur-Korridoren gelagert werden müssen, bedeutet dies, dass auch die Beförderung temperiert zu erfolgen hat. Hierzu gehören auch die empfindlichen Covis-19-Impfstoffe. Ecocool hat für das Anwendungsfeld Pharma ein umfangreiches Portfolio an GDP-konformen, prä-qualifizierten Kühlverpackungen entwickelt.

Insgesamt sieben Pharmabox-Formate zwischen 2,7 und 53,9 Liter netto Fassungsvermögen stehen zur Auswahl – mit unterschiedlichen Kühlmittelkonfigurationen. Die Pharmaboxen ermöglichen den GDP-konformen Versand hochwertiger Kühlware über 72 bis 96 Stunden. Die günstige Standardausführung beruht auf einer spezifischen Kombination wasserbasierter Kühlelemente. Für besonders hohe Anforderungen oder eine nochmals verlängerte Kühldauer bietet der Hersteller zudem eine optionale Variante mit einer anteiligen Bestückung mit +5°C PCM Kühlelementen an.

Printer Friendly, PDF & Email