Intelligente Lkw-Achse soll Spritverbrauch reduzieren

Das Mercedes-Benz Werk Kassel startet die Produktion einer neuen Lkw-Achse. Sie soll den Kraftstoffverbrauch um bis zu 0,5 Prozent reduzieren.
Freut sich über den Produktionsstart: Ludwig Pauss, Standortleiter Mercedes-Benz Werk Kassel (6. von rechts) | Foto: Daimler
Freut sich über den Produktionsstart: Ludwig Pauss, Standortleiter Mercedes-Benz Werk Kassel (6. von rechts) | Foto: Daimler
Tobias Schweikl

Auf einer neuen Montagelinie im Werk Kassel hat Mercedes-Benz vergangene Woche mit der Serienproduktion der „New Final Drive“ (NFD) Achse begonnen. Die „weltweit erste intelligente Lkw-Achse“, so Daimler, könne den Kraftstoffverbrauch um bis zu 0,5 Prozent senken.
Intelligent macht die Achse die aktiv gesteuerte Ölregulierung im Achsgetriebe. Das Schmieröl soll hier abhängig von Geschwindigkeit, Drehmoment und Temperatur bedarfsgerecht eingeleitet werden, so der Hersteller. Durch dieses bedarfsabhängige Ölmanagement würden Flüssigkeitsverwirbelungen im Achsgetriebe minimiert. Das soll den Reibungsverlust der sich drehenden Zahnräder im Ölbad senken. Helfen soll hierbei auch eine neue Lasertechnik zum Verschweißen der innenliegenden Bauteile der Achsen. Die neue rund 30 Millionen Euro teure NFD-Montagelinie wurde entsprechend ausgerüstet. Gefertigt wird die neue Achse sowohl in Kassel als auch am US-Standort in Detroit. (jk)

Printer Friendly, PDF & Email