Intralogistik-Anbieter: Unitechnik feiert 50-jähriges Bestehen

Das im Jahr 1971 gegründete Ingenieurbüro ist heute ein Familienunternehmen mit 300 Mitarbeitern und Tochtergesellschaften in Wiehl, Eisenhüttenstadt und Dubai.

Unitechnik feiert sein 50-jähriges Bestehen und blickt auf eine Firmenhistorie voller Technologiedurchbrüche zurück – von Planung und Bau elektrischer Steuerungen bis zu Virtual Reality. | Bild: Unitechnik
Unitechnik feiert sein 50-jähriges Bestehen und blickt auf eine Firmenhistorie voller Technologiedurchbrüche zurück – von Planung und Bau elektrischer Steuerungen bis zu Virtual Reality. | Bild: Unitechnik
Tobias Schweikl

Die Unitechnik Systems GmbH feiert ihr 50-jähriges Bestehen. Der Experte für Automatisierungslösungen für die innerbetriebliche Logistik und Produktion wurde von den beiden Firmengründern Bernd Cieplik und Heinz Poppek im Jahr 1971 als Ingenieurbüro gegründet und ist heute ein Familienunternehmen mit 300 Mitarbeitern und Tochtergesellschaften in Wiehl, Eisenhüttenstadt und Dubai.

Das Produkt- und Leistungsportfolio umfasst inzwischen Planung und Bau von elektrischen Steuerungen bis hin zu Logistikzentren. Der Bereich Intralogistik beschäftigt den Automatisierungsexperten dabei bereits seit der Gründung. Zunächst waren es Produktionsanlagen, in denen Werkstücke transportiert, angedient und gepuffert wurden. Zu den ersten Branchen gehörte die Keramikindustrie.

Auch in puncto Technologie hat Unitechnik zahlreiche Durchbrüche vom Computer bis zur Virtual Reality miterlebt und in seinen Projekten umgesetzt. Beispiele dafür sind die Schützsteuerungen in den 70er-Jahren und die speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) in den 80er-Jahren. Die Einführung der Computerleitsysteme zu Beginn der 90er-Jahre war die Geburtsstunde der Logistiksysteme, wie Unitechnik sie noch heute liefert. 1992 entstand der erste Lagerverwaltungsrechner auf einem MicroVAX-Computer. Bereits vor der Jahrtausendwende realisierte Unitechnik erste Hochregalläger als Generalunternehmer. 2004 wurde das erste komplette Logistikzentrum in Betrieb genommen.

Das Lagerverwaltungssystem heißt mittlerweile „UniWare“ und verfügt über eine integrierte Materialflusssteuerung sowie Anlagenvisualisierung. Es bildet das Herzstück der Unitechnik-Logistiksysteme. Seit 2018 wird die Expertise für die Konzeption von Logistiklösungen als eigenständige Logistik-Consulting-Dienstleistung angeboten.

Printer Friendly, PDF & Email