Werbung
Werbung
Werbung

Intralogistik: Fiege digitalisiert das Palettenmanagement

Logistiker stellt ein Online-Portal zur Echtzeit-Organisation des Lademittelbestands vor. Dokumentation aller Bewegungen und Tauschvorgänge in digitalem Archiv, auch per App abrufbar.
Heldenhaft: Fiege erleichtert die Organisation des Paletten- und Lademittelbestands mit einer Online-Anwendung. | Foto: Fiege
Heldenhaft: Fiege erleichtert die Organisation des Paletten- und Lademittelbestands mit einer Online-Anwendung. | Foto: Fiege
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Der Logistikdienstleister Fiege hat eine Onlineplattform für das Palettenmanagement vorgestellt. Auf dem jüngst live geschalteten Portal "Palettenheld.com" soll es auf digitalem Weg möglich sein, die Ströme von Lademitteln in Echtzeit nachzuvollziehen und zu planen. Händler, Hersteller, Spediteure und Logistiker hätten so ihre Paletten immer im Blick, verspricht der Anbieter. Nach einem Transport gehe die Palette nicht direkt leer wieder zurück zum Versender. Die Paletten sollen verrechnet oder getauscht werden. "Dabei spielt natürlich auch die Qualität der Palette eine Rolle“, erklärt Harry Matschulat, Geschäftsführer der Fiege relog aus Münster. Man dokumentiere alle Lademittelbewegungen und Tauschvorgänge und vermerke die Qualität. Diese Daten werden gebündelt und für die Kunden entsprechende Buchungsbelege erstellt, die neue Plattorm verschafft dann den digitalen Überblick über das Konto.

„Heutzutage wird bei uns wie auch bei unseren Kunden viel noch auf Papier gearbeitet. Wir können in Echtzeit über die aktuellen Bestände an Lademitteln informieren. Und Warnungen ausgeben“, erläutert Matschulat das Angebot. Eine eigene App soll die Bedienung auch mobil möglich machen. Die Onlineplattform bietet Schnittstellen zu den Standardanwendungen für Speditionssoftwares, wie Winsped oder Websped.

„Unser Ziel ist es, die Rückführung und Wiederverwendung oder Wiederverwertung der Lademittel zu optimieren. Das senkt die Kosten und ist umweltfreundlich“, wirbt Matschulat. Für die Kunden seien jederzeit die verschiedenen Lademittel wie Europaletten, Flachpaletten, Düsseldorfer Halbpaletten oder Mehrwegbehälter verfügbar. Aus Lademitteldepots in Deutschland und dem europäischen Ausland liefert der Anbieter die nötigen Lademittel und holt diese auch wieder ab und lädt sie ein. „Wir bilden diese ganzen Transaktionen komplett digital ab und machen sie transparent“, resümiert Matschulat.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung