Jeder dritte Lastwagen hatte Mängel

Mit einem nahezu 10 Prozentpunkte schlechteren Ergebnis als im Vorjahr schnitten die Nutzfahrzeuge beim Licht-Test 2007 ab, den die Deutsche Verkehrswacht (DVW) im Oktober zum zweiten Mal durchgeführt hat.
Redaktion (allg.)
Jeder dritte Lastwagen oder Bus ist mit fehlerhafter Beleuchtung unterwegs. Sowohl im Frontbereich als auch bei der rückwärtigen Beleuchtung haben die Fehler deutlich zugenommen. Defekte an einem oder auch beiden Scheinwerfern liegen in der Mängelliste ganz vorne. Jeder fünfte Truck oder Bus ist einäugig unterwegs und bei neun Prozent der überprüften Fahrzeuge sind sogar beide Scheinwerfer fehlerhaft. Nahezu 16 Prozent der Brummifahrer blenden den Gegenverkehr mit zu hoch eingestellten Scheinwerfern. Bei den Rücklichtern sieht es mit einer Mängelquote von rund 15 Prozent nicht besser aus. Alltags-Tipps der DVW: • Schmutz auf den Scheinwerfern kann 60 Prozent der Leuchtkraft kosten, Streulicht blendet den Gegenverkehr. Die Leuchten sollten regelmäßig gereinigt werden, bei Regen- oder Schneefall ist das schon nach einer halben Stunde Fahrt notwendig. • Scheinwerfer regelmäßig auf winzige Einschlagsstellen überprüfen, da eindringende Feuchtigkeit die Lichtanlage beschädigt. • Schwere Lasten im Auto lassen die Scheinwerfer nach oben „schielen“, das blendet den Gegenverkehr, deshalb die Leuchtweitenregulierung benutzen. • Frische Wischer und eine saubere Windschutzscheibe sorgen für besseren Durchblick. Schmutz auf der Scheibe streut das Licht und blendet den entgegenkommenden Verkehr.